Roastbeef am Stück gegart

Ab und zu darf es auch mal etwas Besonderes sein!
Wir haben ein Teil eines Roastbeefs „am Stück“ gegart.
Zunächst „kurz und heftig“ angebraten und dann, in aller Ruhe, im Backofen bei 80 Grad sanft gegart bis eine Kerntemperatur von 56 Grad erreicht war.
Das Fleisch war einfach ein Traum!

Zutaten:

  • 1,4 kg Roastbeef
  • Salz, idealerweise Fleur de Sel
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 EL Butterschmalz

Ja, das ist schon alles!

Zubereitung:

Das Fleisch parieren.

Backofen auf 80 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Grillrost in die Mitte des Backofens einschieben; Auflaufform o. ä., die größer als das Roastbeef ist, unter dem Grillrost platzieren.

Es empfiehlt sich die Temperatur mit einem Backofenthermometer zu überprüfen, da die Temperatursteuerung von Backöfen teils sehr ungenau ist.

Eine Pfanne (wir Eisenpfanne) rauchheiß erhitzen.

Das Butterschmalz hinein geben und gleich mit dem Anbraten des Roastbeefs beginnen.
Jede Seite (vorn, hinten, oben, unten, rechts und links!) ca. 2 Minuten – bei sehr großer Hitze – anbraten bis es schön braun ist.

Dann das Fleisch in den Backofen legen – idealerweise über der Auflaufform 🙂

Nun darf das Fleisch sich 2 Stunden und 40 Minuten im Backofen wärmen.

Wer mag/hat, darf auch gerne ein Kerntemperaturthermometer verwenden.
Bei uns hatte das Fleisch nach den 2 Stunden und 40 Minuten eine Kerntemperatur von 56 Grad – für uns genau richtig!

Backofen ausschalten, Tür öffnen und das Fleisch noch 10 Minuten ruhen lassen.

Was wir vergessen haben: das „ganze Roastbeef“ in seiner vollen Schönheit nach dem Garen zu fotografieren 😦

Wir haben das Fleisch auf der elektrischen Aufschnittmaschine in 2 mm dicke Scheiben geschnitten, diese jeweils mit Fleur de Sel und frisch gemahlenem Pfeffer gewürzt.

Dazu gab es ein klassisches Risotto alla milanese.

Und da wir mit 4 Personen dieses „Stückchen“ Fleisch nicht geschafft haben, haben wir es, nachdem es eine Nacht im Kühlschrank geruht hat, für die weitere Verwendung – auch als Brotbelag – aufgeschnitten.

5 Gedanken zu “Roastbeef am Stück gegart

  1. Anna C. 1. August 2021 / 6:22

    Eine meiner Lieblingsspeisen- geht auch ganz super mit grüner Sauce 😉

    • cahama 1. August 2021 / 6:41

      Dafür haben wir ja noch einige Scheiben eingefroren 🙂
      LG Harald

  2. Utee 1. August 2021 / 7:17

    Fast mein Rezept, ein gutes Roastbeef! Ein Fehler ist allerdings, das Stück vor dem Anbraten zu parieren. Der Fettdeckel sollte unbedingt während des Garens dranzubleiben! Mit dem Fettdeckel nach oben garen. Das bringt mehr Saftigkeit ins Fleisch.

    • cahama 1. August 2021 / 8:54

      Wenn du mal auf dem oberen Bild beim Fleisch rechts unten schaust, da kann man noch etwas vom Fettdeckel erkennen. Der war bei Garen dran.
      LG Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.