Pikantes Gurken-Zucchini-Curry mit Pute

Es sollte mal wieder etwas aus der „Asia-Ecke“ sein…da derzeit die Zucchini und die Gurken wachsen als gäbe es kein morgen mehr, ergab es sich fast von selbst…super lecker war es!

Zutaten für 3 Personen:

  • 275 g Putenschnitzel
  • 400 g Salatgurken
  • 400 g Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 10 Cocktailtomaten (kann man auch weglassen)
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 frischen Ingwer, Größe etwa wie Knoblauchzehe
  • 1 – 2 Chilischoten
  • 3 leicht gehäufte TL Curry
  • 1/3 TL Kurkuma
  • 350 ml Geflügelbrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz
  • Chiliflocken nach Belieben
  • 4 EL Reisöl

Zubereitung:

Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie hellbraun werden und intensiv duften.
Aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen und grob hacken.

Putenschnitzel in ca. 2 cm-Würfel schneiden.
Salatgurke und Zucchini halbieren, Kerne und weiches, inneres Fruchtfleisch entfernen.
Gurke und Zucchini, je nach Größe, halbieren oder vierteln und in ca. 3-4 mm dicke Stücke schneiden.
Zwiebel vierteln und in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden.
Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.
Chilischote(n) längs halbieren, Kerne und weiße Scheidewände entfernen, fein würfeln.
Cocktailtomaten halbieren.

2 EL Reisöl im Wok (oder Pfanne mit hohem Rand) rauchheiß erhitzen, Gurken, Zucchini und Zwiebel darin 3 bis 4 Minuten „pfannenrühren“. Aus dem Wok nehmen.

Hitze reduzieren und einen EL Reisöl in den Wok geben, nun Knoblauch, Ingwer, Chilischote und Currypulver 1 – 2 Minuten braten.
Kurkuma, Chiliflocken und Salz dazu geben und alles mit der Geflügelbrühe und der Kokosmilch ablöschen.
Alles zum Kochen bringen und 10 Minuten köcheln lassen.

In einer weiteren Pfanne (idealerweise die von den Cashewkernen) einen EL Reisöl erhitzen.
Das Putenfleisch in die Pfanne geben und bei großer Hitze 2 bis 3 Minuten braten.
Parallel dazu Gurke und Zucchini wieder in den Wok geben.

Putenfleisch zusammen mit den Cocktailtomaten ebenfalls in den Wok geben.
Wok vom Herd nehmen und alles noch 2 Minuten ziehen lassen.

Cashewkerne darüber streuen und servieren.

Bei uns gab es dazu Basmatireis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.