Frühlings-Fischpfanne

Bei diesem Wetter kommt solch ein leichtes Fischgericht doch genau richtig.
…und das Gemüse ist auch gleich dabei…schnelle Küche!

Zutaten:

  • 325 g Tagliatelle, frisch (200 g Hartweizenmehl und 2 Eier),
    Rezept siehe >>> hier <<<
  • 500 g Kabeljaufilet
  • 1 EL Zitronensaft
  • 175 g grüner Spargel
  • 175 g Kohlrabi
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 150 g Frischkäse
  • 50 ml Weißwein, trocken
  • 175 ml Brühe; wir: Geflügelbrühe
  • 75 – 100 ml vom Nudelkochwasser
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 TL Borretsch, fein gehackt
  • 2 EL „Kohlrabigrün“ (zarten, kleinen Kohlrabiblätter), in feine Streifen geschnitten
  • 4 Blatt Minze, wir: Marokkanische Minze, fein gehackt
  • 2 EL Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

Tagliatelle gem. Rezept siehe >>> hier <<< zubereiten.

Grünen Spargel schräg in 2- bis 3 cm-Stücke schneiden, Köpfe beiseitelegen.
Kohlrabi in 1- bis 1 1/2 cm-Würfel schneiden.
Lauchzwiebeln in 3- bis 4 mm-Ringe schneiden.

Aus dem Kabeljaufilet evtl. vorhandene Gräten entfernen.
Fisch in 2 cm-Würfel schneiden, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, mit dem Zitronensaft beträufeln, alles gut mischen.

Für die Nudeln reichlich Salzwasser erhitzen.

In einer großen/hohen Pfanne die Butter erhitzen.
Kohlrabiwürfel darin 2 Minuten braten, dann die Spargelstücke (ohne die Köpfe!) zufügen und weitere 2 Minuten braten. Nun die Spargelköpfe und die Lauchzwiebeln dazu geben und 1 weitere Minute braten.
Mit dem Weißwein ablöschen und diesen vollständig verkochen lassen.
Brühe dazu geben und den Frischkäse darin verrühren, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, alles zum Kochen bringen.

Parallel dazu die Nudeln ins kochende Salzwasser geben und 2 Minuten garen.

Nudeln abgießen, etwas vom Nudelkochwasser auffangen.
Nudeln, Kräuter und 5 bis 6 EL Nudelkochwasser in die Pfanne geben, alles mischen.
Die Fischstücke zwischen die Nudeln/in die Sauce geben.
Hitze reduzieren und den Fisch in etwa 3 Minuten glasig ziehen lassen, dabei nicht mehr rühren, höchstens die Pfanne leicht „schwenken“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.