Wasserbüffel-Cheesburger

Wir lieben diese Patties aus Wasserbüffelfleisch! Für uns die besten Patties überhaupt.
Und heute haben wir uns mal wieder einen Burgen damit gegönnt…und zur „Feier des Tages“ auch noch ein bisschen Käse darauf gelegt.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 „Buns“ (Hamburger Brötchen) > Rezept siehe >> hier <<
  • 375 g Wasserbüffel-Hackfleisch
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Scheiben Käse, wir: Gouda
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:

Die Zwiebel fein würfeln.
Zusammen mit dem Wasserbüffel-Hackfleisch in eine Schüssel geben; mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Alles gut vermischen („kneten“).
Aus dem Hackfleisch nun zwei Patties („flache Frikadellen für Hamburger“) formen. Das geht am besten, wenn man sie jeweils auf ein Stück Frischhaltefolie, Back- oder Butterbrotpapier legt und flach drückt.

Da die Patties sich später beim Braten „zusammenziehen“, kann man sie ruhig um einiges größer formen als die Buns groß sind. Beispiel: Brötchendurchmesser 10 cm >> Patties 15 cm.

Die Buns nun aufschneiden und entweder in einer heißen Pfanne ohne Fett oder auf dem Grill oder einfach im Toaster sowohl die Schnittflächen als auch die Außenseiten anrösten.
Auf einem Kuchengitter o.ä. auskühlen lassen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen; die Patties darin zunächst von einer Seite kräftig braten.
Dann wenden und direkt auf die gebratene Seite den Käse legen, dabei darauf achten, dass der Käse nicht zu weit übersteht.

Wir hatten bestes Wasserbüffel-Fleisch! Daher haben wir die Patties nur recht kurz gebraten. Sie sollten innen noch „rosa“ und schön saftig sein!

In der Zwischenzeit jeweils die Bun-Unterteile auf der Schnittfläche mit Beeren.-Ketchup und die Oberseiten mit Mayonnaise bestreichen.
Tomate und Gewürzgurke in dünne Scheiben schneiden, bei der Tomate dabei  den Stielansatz heraus schneiden.

Auf die Unterteile je zwei bis drei Tomatenscheiben und zwei Blatt Salat geben.
Die Oberteile mit 2 bis 3 Scheiben Gewürzgurke belegen.

Sobald die Patties fertig gebraten sind, diese auf die Unterteile legen.

Die beiden Brötchenhälften zusammenklappen und dann…steht dem Genuss nichts mehr im Wege!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.