Pulpo-Gröstl mit Spargel und Tomate

Wir hatten für ein Pulpo-Risotto einen schönen, großen Pulpo gekauft. Und wie das nun mal oft so ist, haben wir es wieder zu gut mit uns gemeint, sprich: ein halb so großer Pulpo hätte auch gereicht.
Aber, da war doch noch dieses Rezept für ein Gröstl mit Pulpo, welches wir bei Petra in ihrem Blog „Chili und Ciabatta“ gesehen hatten…
Bisschen abgewandelt, bisschen an unseren Geschmack angepasst…super lecker!

Zutaten:

  • 850 g Kartoffeln
  • 700 g Pulpo, gegart, Nettogewicht
  • 400 g grünen Spargel
  • 400 g Cocktailtomaten
  • 60 g getrocknete Tomaten, wir: getrocknete Tomaten mit italienischem Aroma
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 75 ml Weißwein
  • 150 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 3 – 4 EL Butterschmalz
  • 1 EL Butter
  • 1/2 TL Zucker

Zubereitung:

Wir haben einen großen Pulpo (~ 2 Kg) nach dem Rezept „Pulpo puristisch“ zubereitet, einen Teil davon für ein „Pulpo-Risotto“ verwendet und den anderen Teil für dieses Rezept.
Das Pulpofleisch von der weichen/dunklen Haut befreien und in mundgerechte Stücke schneiden.

Kartoffeln schälen und längs vierteln.
In Salzwasser zum kochen bringen; 5 Minuten kochen, dann abgießen.

In der Zwischenzeit bei den Spargeln das untere Drittel schälen und die Stielansätze abschneiden.
Die Schalen und Stielansätze in einen Topf mit ca. 300 ml Wasser, 1 TL Salz und 1/2 TL Zucker geben.
Alles mit geschlossenem Deckel 15 bis 20 Minuten kochen.
Durch ein Haarsieb gießen, Spargelwasser auffangen.
Spargelwasser erhitzen und auf ca. 100 ml einkochen.

In einer Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen und die Kartoffeln darin bei recht großer Hitze braten, bei Bedarf weiteres Butterschmalz zufügen

Parallel dazu Zwiebel, getrocknete Tomaten und Knoblauch fein würfeln.
Spargel schräg in 2 bis 2 1/2 cm-Stücke schneiden.
Cocktailtomaten halbieren.

In einer weiteren Pfanne 1 EL Butterschmalz und 1 Butter erhitzen.
Die Zwiebeln darin glasig dünsten, Knoblauch und getrocknete Tomaten zufügen und 2 Minuten mit dünsten.
Spargel in die Pfanne geben und 2 bis 3 Minuten braten.
Mit Weißwein ablöschen, diesen fast vollständig verkochen lassen, so lange „schluckweise“ Weißwein nachgießen bis der Spargel gar ist.
Idealerweise sollte am Ende kein Wein mehr in der Pfanne und die Kartoffeln aus der anderen Pfanne braun und gar sein. Die Kartoffeln zusammen mit den Cocktailtomaten zum Spargel in die Pfanne geben.

Nun wieder parallel in der „leeren Kartoffelpfanne“ 1 EL Butterschmalz erhitzen und bei großer Hitze den Pulpo bei großer Hitze braten bis er Farbe angenommen hat und die Sahne zum Spargelwasser geben und kurz aufkochen lassen.

Den gebratenen Pulpo in die Spargel-Kartoffel-Pfanne geben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, vorsichtig schwenken/mischen.

Die Spargelsauce mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) aufschäumen.

Das Gröstl auf Tellern anrichten und etwas vom Spargelschaum darüber geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.