Filet vom weißen Heilbutt mit Ingwerbutter

Wenn wir schon mal beim Fischhändler unseres Vertrauens sind, dann muss man das auch ausnutzen.
Also gab es gestern gleich nochmal leckeren Fisch.

Zutaten:

  • 800 g Filet von weißen Heilbutt, ohne Haut
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Zitronensaft
  • 1 – 2 EL Mehl
  • Fett zum Braten, wir: 1/2 Butterschmalz und 1/2 Sonnenblumenöl
  • 50 g Butter
  • 1 1/2 cm frischen Ingwer, fingerdick
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Butter in einen Topf geben.
Ingwer in hauchdünne Scheiben schneiden und zur Butter geben.
Butter erhitzen, leicht aufschäumen lassen, dann Hitze reduzieren, warm halten bis der Fisch gebacken ist.

Das Heilbutt-Filet in Stücke teilen.
Diese beidseitig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, mit Zitronensaft beträufeln, leicht einreiben/gleichmäßig verteilen.
Die Filetstücke im Mehl wenden, überschüssiges Mehl vorsichtig abklopfen.

Fett in einer Pfanne erhitzen.
Die Filetstücke bei starker Mittelhitze, je nach Dicke, von jeder Seite 2 bis 4 Minuten braten.

Auch hier gilt wieder: guten Fisch kann man von „roh“ bis „glasig“ essen, aber nicht „durch“/well done! 

Den Fisch auf Tellern anrichten.
Die Ingwerscheiben aus der Butter nehmen, etwas Butter über die Fischstücke geben.

Bei und gab es dazu „Erbsenrisotto“ (Rezept folgt) und einen Kopfsalat (nicht im Bild).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.