Seeteufel „toskanisch“ mit Fettuccini

Wir haben das „toskanisch“ mal in Anführungszeichen gesetzt, da wir in der Zubereitung von der „Toskanischen Art“, so wie man sie im Netzt findet, doch „ein wenig“ abgewichen sind. So soll die Sauce angeblich mit Cognac verfeinert werden. Irgendwie für Italien nicht so passend und eine Tomatensauce mit Butter zu montieren erschien uns auch nicht notwendig. Also haben wir es so gezimmert, wie wir es für angebracht halten.

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g Fettuccini, Zutaten und Rezept siehe >>> hier <<<
  • 400 g Seeteufel-Filet
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 ml Weißwein, trocken; wir: Grauer Burgunder
  • 250 g Tomaten; wir: frische, alternativ gehackte Tomaten aus der Dose
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 TL „Italienische Kräuter“ (Mischung aus: Oregano, Rosmarin, Thymian, Basilikum)
  • 1 Prise Zucker
  • 125 ml Sahne
  • 4 Stängel glatte Petersilie
  • 10 ml Grappa

Zubereitung:

Zubereitung Fettuccini siehe >>> hier <<<
Die Fettuccini idealerweise so zubereiten/kochen, dass sie zusammen mit Fisch und Sauce fertig sind.

Tomaten häuten (Schale anritzen, für 10 bis 15 Sekunden in kochendes Wasser geben, eiskalt abschrecken, Schale abziehen), grob würfeln.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
Knoblauch und Tomatenmark dazu geben und 2 Minuten rösten.
Mit dem Weißwein ablöschen.
Tomaten dazu geben, mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Zucker und den Italienischen Kräutern würzen.
Alles zum Kochen bringen, bei kleiner Hitze 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Seeteufelfilet in 4 Medaillons schneiden.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Die flachen Seiten in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.
Bei relativ größer Hitze die Seeteufel-Medaillons von jeder Seite ca. 4 Minuten braten.

In der Zwischenzeit die Petersilienblätter vom Stängel abzupfen und grob schneiden.
Sahne, Grappa und Petersilie in die Sauce geben, verrühren und kurz erhitzen.

Die Sauce als Spiegel auf Teller geben, Fettuccini darauf geben und mit Seeteufel-Medaillons „krönen“.

Und noch die „Innenansicht“:

Ein Gedanke zu “Seeteufel „toskanisch“ mit Fettuccini

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.