Bobotie

Schon lange wollten wir mal Bobotie zubereiten. Mehrere Rezepte dazu hatten sich in der ToDo-Liste angesammelt, aber…hier gehen die Meinungen sehr auseinander, ob das Hackfleisch nun vorher angebraten wird oder roh, quasi als Hackbraten, in die Auflaufform gefüllt wird und dann im Ofen gegart wird.
Ebenso gehen die Meinungen weit auseinander was das Chutney angehen: mit in die Hackmasse geben oder später separat dazu reichen.
Wie wir uns entschieden haben, seht ihr hier.
Und eines vorweg: es war eine gute Entscheidung! 🙂

Zutaten für 3 bis 4 Personen:

  • 500 g Lamm-Hackfleisch
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 cm frischen Ingwer, fingerdick
  • 1 EL Tomatenmark
  • 175 ml Brühe, wir: Geflügelbrühe
  • 225 g Apfel-Chutney, alternativ ein anderes fruchtig-pikantes Chutney
  • 75 g Rosinen
  • 20 g Mandelblättchen
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Basilikum
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • evtl. 1 EL Essig
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 375 ml Milch
  • 4 Eier, Gr. „M“

Zubereitung:

Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten; aus der Pfanne nehmen.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein würfeln.
Rosinen in warmem Wasser einweichen.

In einer Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen.
Das Lamm-Hack darin kräftig anbraten.
Wenn das Lamm-Hack braun und grob-krümelig zerfallen ist, die Zwiebel zufügen und braten bis sie glasig sind. Dann Knoblauch und Ingwer zufügen und 2 Minuten mit braten.
In der Pfannenmitte etwas Platz schaffen und das Tomatenmark dort eine Minuten rösten.
Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Curry und den Chiliflocken würzen.
Alles mit der Brühe ablöschen; das Basilikum zufügen.

Ohne Deckel, unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis die gesamte Brühe verkocht ist.
Dann das Apfel-Chutney, Rosinen und Mandelblättchen dazu geben und unterrühren.
Abschmecken – uns war es etwas zu süß, deshalb haben wir einen EL Apfelessig dazu gegeben – und vom Herd nehmen und in eine Auflaufform (wir: ca. 20 x 14 cm) füllen.

Die Milch mit den Eier verrühren, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen; vorsichtig in die Auflaufform einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen bis die Eiermilch gestockt und die Oberfläche goldbraun ist.

Bei uns gab es dazu einen Gewürz-Reis (250 g Reis, 1/4 TL Kurkuma, 2 Nelken, 3 Kardamomkapseln, 1/2 Stange Zimt, Salz).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.