Wildschweinrücken an Cranberry-Sauce

…und vor dem „Lavaküchlein“, welches wir euch gestern gezeigt haben, gab es auch noch etwas, was „gar nicht so schlecht war“, nämlich diesen herrlichen Wildschweinrücken.

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Wildschweinrücken, ohne Knochen, pariert
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 125 ml Rotwein, trocken
  • 50 ml Portwein
  • 200 ml Brühe, wir: Geflügelbrühe
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen
  • 1 „gute“ Prise Zimt
  • 1 Prise Thymian
  • 25 g getrocknete Cranberries
  • Butter (~ 1/2 EL) zum Aufmontieren

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln.

In einem Topf die Butter erhitzen.
Die Zwiebeln darin dünsten bis sie beginnen braun zu werden.
Mit dem Rotwein, Portwein und der Brühe ablöschen.
Nelkenpulver, Zimt und Thymian würzen.
Alles zum Kochen bringen.
Bei kleiner bis mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen.

Mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) fein pürieren, absieben.
Die Flüssigkeit zurück in den Topf geben.
Getrocknete Cranberries dazu geben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und auf dem Herd nur noch warm halten.
Es dauert ca. 30 Minuten, bis sich die getrockneten Cranberries mit der Sauce vollgesogen haben.

Dann in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen.
Bei starker Hitze (90% Leistung) den Wildschweinrücken zunächst von den beiden schmalen/dünnen Seiten her je etwa 1 1/2 Minuten braten.
Dann die breiten Seiten je ca. 1 1/2 bis 2 Minuten braten.
Hitze reduzieren und bei schwacher Hitze das Fleisch noch 2 Minuten je Seite nachziehen lassen.
Von beiden Seiten mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und noch 1 bis 2 Minuten ruhen lassen.

In dieser Zeit die Sauce mit der kalten Butter aufmontieren.

Die Sauce zusammen mit dem Wildschweinrücken servieren.

Bei uns gab es dazu „Gemischten Spargel in Orangen-Butter“ und „Schupfnudeln“.

4 Gedanken zu “Wildschweinrücken an Cranberry-Sauce

  1. Anna C. 17. Februar 2021 / 10:07

    Das klingt sehr merkenswürdig, ich denke ein Stück Rücken gibt es noch im ewigen Eis

    • cahama 18. Februar 2021 / 6:46

      Na dann nichts wie los.
      Zeit hast ja (leider 🙂 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.