Champignon-Plätzchen

Früher, als wir noch jung waren, gab es diese Champignon-Plätzchen öfter bei uns, allerdings immer vorgefertigt als TK-Ware gekauft. Dann irgendwann gab es diese nicht mehr zu kaufen.
Lange haben wir nach einem guten Rezept gesucht um sie selbst herzustellen. Jetzt haben wir es entdeckt!
Bei „Lust auf Lecker.blogspot.com“.

Zutaten für 8 „Plätzchen“ à 15 cm Durchmesser

Teig:

  • 260 ml Milch, 3,5% Fett
  • 30 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 260 g Weizenmehl Typ 550

Füllung:

  • 400 g Champignons, wir: TK
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butterschmalz
  • 75 g Bergkäse
  • 200 g Schmand
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 EL gehackte Petersilie

extra:

  • 2 Eiweiß
  • Paniermehl/Semmelbrösel
  • reichlich Fett zum Braten; wir: 1/2 Butterschmalz und 1/2 Butter

Zubereitung

Teig I:

Milch, Salz und Butter in einen Topf geben, unter Rühren zum Kochen bringen.
Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen und das Mehl „auf einmal“ in die Milch geben.
Sofort mit dem Kochlöffel rühren/kneten bis eine glatte Masse entstanden ist – ca. 1/2 Minuten.
Luftdicht verpackt auskühlen lassen.

Füllung:

Die Champignons in Scheiben (2 bis 3 mm) schneiden.
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Käse raspeln.

In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen.
Die Zwiebeln darin glasig dünsten.
Champignons dazu geben und die Hitze stark erhöhen.
Champignons unter gelegentlichem Rühren braten. Die Champignons ziehen dabei Brühe/Flüssigkeit.
Es ist wichtig die Champignons so lange zu braten, bis die gesamte Brühe/Flüssigkeit verkocht/verdampft ist.
Dabei aber in den letzten beiden Minuten den Knoblauch mit in die Pfanne geben.
Wenn die gesamte Flüssigkeit verdampft ist (!!!) die Pfanne vom Herd nehmen und den gerieben/geraspelten Käse dazu geben.
Alles verrühren bis der Käse geschmolzen ist.
Schmand und Petersilie dazu geben, kräftig mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.
Alles gründlich verrühren.
Abkühlen lassen.

Teig II:

Die Arbeitsfläche hauchdünn mit Mehl bestäuben, den Teig darauf geben und kneten bis er glatt und geschmeidig ist.
Den Teig dünn ausrollen und 8 Kreise à 15 cm Durchmesser ausstechen.

Wir haben den Teig zunächst zu einem Rechteck von gut 30 x 45 cm ausgerollt und 6 Kreise ausgestochen.
Den übrigen Teig nochmals verknetet und erneut ausgerollt, zu einem Rechteck von gut 15 x 30 cm und daraus 2 weitere Kreise ausgestochen. So verblieb nur ein minimaler Teigrest.

Marriage:

Auf jeden Teigkreis nun mittig 1/8 der Füllung geben.
Die Teigränder ca. 1 bis 1 1/2 cm breit dünn mit Eiweiß einstreichen.

Wir haben uns, wie man auf dem Bild erkennen kann, für das Ausstechen und Füllen der Champignon-Plätzchen unserer Teigformer bedient.
Damit ist das Formen/Füllen kinderleicht.

Nun jeweils eine Teighälfte über die Füllung schlagen, dabei darauf achten, dass möglichst keine Luft mit eingeschlossen wird. Die Teigränder gut andrücken, evtl. mit einer Gabel andrücken.

Das restliche Eiweiß gut verquirlen.
Paniermehl/Semmelbrösel in einen zweiten Teller geben.

Reichlich Fett, wir halb Butterschmal und halb Butter, in einer Pfanne erhitzen.

Die Champignon-Plätzchen nun erst gründlich im verquirlten Eiweiß und danach im Paniermehl wenden.

In der Pfanne bei starker Mittelhitze zunächst von einer Seite goldgelb braten, dann wenden und von der zweiten Seite ebenfalls goldgelb braten – dauerte bei uns je Seite ca. 4 – 5 Minuten.

Aus der Pfanne nehmen, kurz zum Entfetten auf Küchenkrepp geben.

Guten Appetit!

9 Gedanken zu “Champignon-Plätzchen

  1. brittak65 12. Februar 2021 / 7:53

    Oh ja! Die haben wir auch geliebt. Schön Salat dazu und fertig.
    Danke, dass wir sie jetzt selber machen können!

    LG Britta

  2. Bert 12. Februar 2021 / 8:30

    Probier ich mal.

    • cahama 12. Februar 2021 / 9:08

      Feedback wäre nett. Gutes Gelingen.

  3. gigunelsa 12. Februar 2021 / 10:08

    Ja, ich kann mich auch noch gut an diese Plätzchen erinnern, lagen bei uns auch immer welche im Gefrierschrank für „Notfälle“. (Aber nie sehr lange..).
    Dein Rezept ist gut nach zu machen, werde ich auf jeden Fall ausprobieren, da wir ja auch vegetarische Familienmitglieder haben.
    Danke dafür!
    Gruß aus LB

    • cahama 12. Februar 2021 / 12:28

      Dann wünsche ich gutes Gelingen beim Nachmachen und bin gespannt wie es euch schmecken wird.
      LG Harald

  4. Silke 22. Februar 2021 / 18:07

    Heute nachgemacht, genial!

    Der Teig hat sich klasse verarbeiten lassen *Daumen hoch*
    Die Taschen blieben in der Pfanne bestens verschlossen.

    Schmeckt einfach nur gut

    Hatte einen Feldsalat mit Birnenwürfeln dazu, war ein komplettes Abendessen

    DANKE!

    • cahama 23. Februar 2021 / 6:35

      Hallo Silke,
      das freut uns, wenn es Dir auch geschmeckt hat.
      Danke für das liebe Feedback.
      Schau gerne öfter mal bei uns rein 🙂

      LG Harald

    • Jürgen 28. Februar 2021 / 14:50

      Dachte auch sofort an Feldsalat. Gibt es heute Abend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.