Soleier nach Großmutters Art

Wir haben uns mal wieder verschätzt…und zu viele Eier gekauft.
Aber eigentlich ist das gar nicht so schlimm, da kann man ja. gefühlt seit ewigen Zeiten, mal wieder so richtig schön klassische Soleier machen…weckt Kindheitserinnerungen.

Zutaten:

  • 10 Eier, wir: Gr. L
  • 3,5 g Senfkörner
  • 3 g weiße Pfefferkörner
  • 2 rote Zwiebeln, Schale
  • 2 Lorbeerblätter
  • 38 g Salz
  • 12 g Zucker
  • 900 ml Wasser

Zubereitung:

Wasser, Senfkörner, Pfefferkörner, Schale der roten Zwiebeln, Lorbeerblätter, Salz und Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen und erkalten lassen.
Die Zwiebelschalen entfernen.

Eier hart kochen, abschrecken und erkalten lassen.
Die Schale der Eier rundum „anknacken“ und in den erkalteten Sud legen.

Im Kühlschrank mindestens 24 Stunden – besser länger – durchziehen lassen.

7 Gedanken zu “Soleier nach Großmutters Art

  1. Schnippelboy 3. Februar 2021 / 7:23

    Haben wir schon ewig nicht mehr gegessen!! Sieht aus wie früher…..gut.

    • cahama 3. Februar 2021 / 11:49

      Manchmal muss man die alten (und leckeren) Sachen wieder aufleben lassen 🙂

      • Schnippelboy 3. Februar 2021 / 12:00

        ja , nur macht man da meist immer zuviel.

  2. Ursulaschmiedl 4. Februar 2021 / 22:18

    In meiner Kinderzeit erinnere ich mich dass meine Mutter mich immer schickte Kalkeier aus der Speisekammer zu holen die ich stets aus einer dicklichen Flüssigkeit entnahm sie brauchte sie zum backen also die Eier waren roh
    Sag mir doch einer mit was sie haltbar gemacht wurden

  3. Anna C. 6. Februar 2021 / 9:29

    Ein einziges Mal hat meine Mutter welche gemacht…. eine gute Erinnerung

    • cahama 7. Februar 2021 / 7:10

      Die Schwiegereltern haben das oft gemacht. Der Vater der Schwiegermutter hatte 20 Hühner und da hat sie oft „eine Ladung Eier“ abgekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.