Beinscheibe vom Zebu

So ab und an mal ein schönes Stück Suppenfleisch, hier in Form einer Beinscheibe, ist bestimmt nicht das Schlechteste, was man auftischen kann.
Zur Info: das Fleisch stammt von deutschen Zebus, die ganzjährig auf der Weide im Herdenverband leben, nicht gemästet werden…kein Grund also, dass der Blutdruck hochschnellen müsste!

Zutaten:

  • 1,2 kg Beinscheiben vom Zebu
  • 250 g Suppen-/Wurzelgemüse („Suppengrün“)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt, möglichst ein frisches Blatt verwenden
  • einige Blätter Liebstöckel oder einige Stängel Petersilie
  • 1 – 2 Gewürznelken
  • 4 – 5 Pfefferkörner
  • 1 – 2 Pimentkörner
  • Salz
  • 2 1/2 l Wasser

Zubereitung:

Kaltes Wasser in einen ausreichend großen Topf geben.

Fleisch, Gemüse und Gewürze in das kalte Wasser legen. Langsam erhitzen. Wenn das Wasser anfängt zu sieden, Hitze reduzieren und Deckel auf den Topf geben. Das Wasser soll nicht sprudeln, sondern nur leicht sieden! Das ganze nun für 2 bis 2 1/2 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. 

Die Brühe kann man gut anderweitig verwenden, z. B. für eine Rinderbrühe mit Markklößchen.

Bei uns gab es die Beinscheiben vom Zebu zu Wirsinggemüse und Salzkartoffeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.