Mandelstollen

Ein Stollen mit gar wenigen Zutaten im Vergleich zu den „normalen Stollen“.
Aber geschmacklich muss er sich nicht hinter diesen verstecken.
Da zeigt sich mal wieder, manchmal ist weniger doch mehr.

Zutaten für 2 Stollen

Für den Teig:

  • 1150 g Weizenmehl, Typ 550
  • 60 g Frischhefe
  • 3/8 l Vollmilch, lauwarm
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eier, Gr. „L“
  • 150 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 350 g Butter
  • 350 g Mandeln, geschält und gehackt
  • 2 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 TL Orangen-Zucker, alternativ: Orangenschalenabrieb

Zum Einstreichen:

  • 150 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

Extra:

  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

1 kg Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Frischhefe in die Mulde bröckeln und mit der Hälfte der Milch glatt rühren. Die angerührte Hefe dünn mit Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Platz 20 Minuten gehen lassen, bis die Hefe ihr Volumen deutlich vergrößert hat.

Die Vanilleschote auskratzen und das Vanillemark mit Zucker, Salz und den Eiern verrühren.
In die Schüssel zum Vorteige geben.
Alles zu einem – relativ weichen – Hefeteig verkneten.
Abgedeckt 20 bis 25 Minuten gehen lassen.

Butter, restliches Mehl, Mandeln, Mandelöl und Orangenschale in die Schüssel geben und kurz kneten, so dass diese Zutaten gleichmäßig im Teig verteilt sind. Nicht unnötig lange kneten!

Abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten, in 2 gleiche Teile teilen.
Jede Portion zu einer Kugel formen, diese dann länglich zu einer Rolle formen, so lang wie später der Stollen werden soll.
Nun längs in der Mitte jeder Rolle mit der Handkante eine tiefe Furche drücken, aber den Teig nicht durchdrücken/teilen.
Die beiden entstandenen „Wülste“ in der Mitte wieder zusammen legen. Die Nahtstelle der beiden Wülste mit Daumen und Zeigefinger „zusammenkneifen“.

Die Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze 50 bis 60 Minuten backen.
Falls die Stollen während des Backens zu dunkel werden, diese mit Backpapier abdecken.

In der Zwischenzeit die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark heraus kratzen und mit dem Zucker vermischen.
Die Butter schmelzen.

Die fertig gebackenen Stollen aus dem Backofen nehmen und sofort „großzügig“ mit der Butter einstreichen – die Butter soll aufgebraucht werden!
Die Zucker-Vanillemischung auf den Stollen verteilen.
Stollen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Die kalten Stollen zunächst fest in Frischhaltefolie und anschließend in Alufolie verpacken.

Ja, wir wissen es, aber die Stollen sollen enganliegend verpackt werden und ohne Alufolie geht das schlecht!

Kühl, am besten im Keller, gelagert mindestens 1 Woche „reifen lassen“.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.