Kürbissuppe mit karamellisierten Walnüssen

Wenn die Temperaturen draußen sinken, dann steigt bei uns die Lust auf ein wärmendes Süppchen. Geht es euch auch so?
Und da wir den „ganzen Keller voller Kürbis haben“, was liegt da näher, als daraus ein lecker Süppchen zu kochen…

Zutaten:

  • 270 g gegartes Kürbisfleisch, wir: vom Kamokamo-Kürbis
  • 1 EL Butter
  • 60 g Karotte(n)
  • 1 Zwiebel
  • 1 mittelgroße Kartoffel, vwf
  • 50 g Wurzelgemüse
  • 1 Peperoni
  • 750 ml Geflügelbrühe, alternativ: Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 Prise Zucker
  • 1 1/2 TL Zitronensaft
  • 100 g Schmand
  • 20 g Walnusskerne
  • 1 EL Puderzucker
  • 1/4 TL Salz

Zubereitung:

Wir haben einen halben Kamokamo-Kürbis 450 g) in 2 cm-Spalten geschnitten, beidseitig leicht gesalzen und mit Öl eingepinselt für ca. 15 Minuten im Backofen bei 200 Grad gegart. Das ergab netto 270 g Kürbisfleisch.

Zwiebel fein würfeln.
Kartoffel, Karotte und das Wurzelgemüse in ca. 1 cm-Würfel schneiden.
Peperoni halbieren, Kerne und weiße Scheidewände entfernen, fein würfeln.

In einem Topf die Butter erhitzen, Zucker und Zwiebel in den Topf geben und bei mittlerer Hitze dünsten bis die Zwiebel glasig ist.
Kartoffel, Karotte und Wurzelgemüse dazu geben und 3 bis 4 Minuten mit dünsten.
Peperoni dazu geben.
Mit der Brühe ablöschen.
Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.
Deckel auflegen, alles zum Kochen bringen, alles 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Puderzucker und Salz in einer Pfanne erhitzen bis der Puderzucker schmilzt, Karamell hellbraun werden lassen.
Die Walnusskerne hinein geben und so lange rühren bis sie rundum mit Karamell überzogen sind.
Nüsse auf ein Stück Backpapier geben und so gut wie möglich verteilen.
Erkalten lassen; grob hacken

Kürbisfleisch in den Topf geben, erhitzen.

Mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.

Schmand verrühren und zusammen mit dem Zitronensaft in die Suppe geben.
Abschmecken, auf Teller verteilen und mit den karamellisierten Walnüssen bestreuen.

So, und nun kommt es: schnell essen…denn sonst löst sich der Karamell in der heißen Suppe auf 🙂

6 Gedanken zu “Kürbissuppe mit karamellisierten Walnüssen

  1. Schnippelboy 21. November 2020 / 17:08

    Schon lange nicht mehr in dem Gartenblog gestöbert.
    Aber was macht man mit diesen Mengen an Kiwi ?
    Im Garten Blog konnten wir keinen Kommentar schreiben, es erschien einfach nicht
    Grüße von den Schnippelboys

    • cahama 22. November 2020 / 7:00

      Ich habe eben – unangemeldet – einen Kommentar im Gartenblog geschrieben, das hat einwandfrei funktioniert. Keine Ahnung, vielleicht spinnt WordPress mal wieder. Ich selbst habe das Problem, dass ich in unseren Standardbrowser (Opera) keine „Likes“ bei anderen WordPress-Usern (so wie du) mehr setzen kann. Muss dafür jedes Mal einen anderen Browser öffnen.
      Was wir mit den Kiwis machen: das sind 11 1/2 Steigen, je eine haben unsere beiden Töchter schon mal bekommen, je eine ging an unsere liebsten 3 Nachbarn, je 1/2 geht noch an 3 liebe Freunde, da bleiben derzeit nur noch 5 Steigen. Davon holen sich erfahrungsgemäß im Laufe des Winters unsere Töchter je mindestens nochmal 1. Dann bleiben also noch max. 3 für uns.
      Derzeit essen wir jeden Mittag je 1. Das lässt dann im Laufe der Zeit nach, aber zumindest jeden 2. Tag essen wir immer welche.
      Wir haben aber „in guten Jahren“ (größte Ernte bisher 150 Kilo) auch schon welche verkauft. Haben hier einen Hofladen, der die gerne nimmt.
      LG und einen schönen Sonntag
      Harald

      • Schnippelboy 22. November 2020 / 7:11

        Na das war ja mal eine ausführliche Auskunft, fast schon so detailliert wie bei einer Zeugenaussage.
        Ja wir haben auch Ärger mit WordPress, unsere, Beiträge erscheinen nicht mehr im Reader, aber wir sind absolute Laien was die Kenntnisse des Computers betreffen. Also warten wir bis es sich von selbst regelt. Grüße die Schnippelboys (eine Schnippelgirl)

      • cahama 22. November 2020 / 7:22

        Hast du mal den Browser-Cache geleert?
        Ansonsten einfach mal einen andere Browser verwenden.

      • Schnippelboy 22. November 2020 / 7:27

        auweia wie geht das denn ?

      • Schnippelboy 22. November 2020 / 8:13

        Habe es gefunden wie es zu bewerkstelligen ist und erledigt, mal schauen ob sich was ändert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.