Fischcurry „Bombay“

Frischer Fisch schmeckt immer gut, ein Curry ist lecker, also was soll da schiefgehen? Nichts!

Zutaten für 3 Personen:

  • 550 g Fischfilet, wir: Kabeljau
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote; wir: Habanero-Chili „Calita Red“
  • 1 Peperoni; wir: Peperoni „Tip“
  • 1/2 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1/4 TL Nelken, gemahlen
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 1/2 EL Tamarindenpaste
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 20 ml Sonnenblumenöl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Fischsauce

Zubereitung:

Knoblauch fein würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.
Chili- und Peperonischote halbieren, Scheidewände und Kerne entfernen, fein würfeln.

Knoblauch, Chili- und Peperoni, Kurkuma, Nelkenpulver, Zimt, Cayennepfeffer, Tamrindenpaste zusammen mit dem Sonnenblumenöl in einer Schüssel verrühren.

Evtl. vorhandene Gräten aus dem Fischfilet entfernen.
Fischfilet in nicht zu kleine Würfel schneiden, diese in die Schüssel geben, in der Marinade wenden; 30 Minuten bei Raumtemperatur ziehen lassen.

Fisch aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen; Marinade dabei auffangen.

In einer Pfanne die 20 ml Sonnenblumenöl erhitzen, den Fisch kurz (2 Minuten) anbraten, dabei 1 bis 2 Mal wenden.
Fisch aus der Pfanne nehmen.
Restliche Marinade und die Kokosmilch in die Pfanne geben und zum Kochen bringen.
Einkochen bis die Sauce leicht sämig ist – 5 bis 6 Minuten bei großer Hitze.
Die Hitze etwas reduzieren und den Fisch wieder in die Pfanne geben.
Fischstücke gar ziehen lassen.
Nicht zu lange garen! Bei uns dauerte das Garen in der Sauce 2 Minuten.

Dazu passt z. B. Jasminreis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.