Trauben-Tarte

Unsere lieben Nachbarn haben uns mit einer Menge Trauben bedacht, die wir nicht alle „pur“ essen konnten. Sie verderben lassen wollten wir natürlich auch nicht, also mussten wie sie „bedingt haltbar“ machen…eine gewisse Zeit ist uns das gelungen 🙂

Zutaten für eine 24er Tarteform:

  • 270 g Weizenmehl, Typ 405
  • 90 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 45 ml Olivenöl
  • 2 Eigelb, Gr. „L“
  • 1/4 TL Zitronenschalenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 360 g kernlose Weintrauben
  • 70 g Zucker
  • 180 ml Weißwein
  • 180 ml Wasser
  • 4 cl Grappa
  • 75 g Speisestärke
  • 20 g Pinienkerne
  • 1 Zweig Rosmarin ca. 10 cm
  • Puderzucker

Zubereitung:

Tarteform mit Backpapier auslegen.

Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne hell rösten, herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken.

Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken.

Für den Teig Mehl, Zucker (90 g), Butter, Öl, Eigelb, Zitronenschalenabrieb und Salz zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
Luftdicht verpackt für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Weintrauben halbieren, Grappa darüber gießen und mind. 10 Minuten marinieren. Grappa abgießen und auffangen.

Weißwein, Wasser, Grappa und Zucker (70 g) in einen Topf geben. Speisestärke mit etwas von dem Wasser/Wein-Gemisch glatt rühren.

Topfinhalt zum Kochen bringen, unter Rühren die Speisestärke dazu gießen. Einmal aufkochen damit die Masse abbindet, anschließend auskühlen lassen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
Unter 2/3 des Teiges den Rosmarin kneten. Die Tarteform mit dem Teig auskleiden.
Die Hälfte der „Puddingmasse“ auf dem Teig verteilen, so weit möglich glatt streichen.
Die halbierten Weintrauben auf der „Puddingmasse“ verteilen.
Die restliche „Puddingmasse“ auf die Weintrauben geben und so gut als möglich glatt streichen.

Unter den restlichen Teig (1/3) die gehackten Pinienkerne kneten. Den Teig in Flöckchen auf der Tarte verteilen.

Die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten hellbraun backen.

Aus dem Backofen nehmen, auskühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäuben.

3 Gedanken zu “Trauben-Tarte

    • cahama 22. September 2020 / 5:48

      Ja, sollen wir es schlecht machen? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.