Warmer Kartoffel-Auberginen-Zucchini-Salat

Der Garten bzw. die Erträge daraus lassen derzeit das Gärtnerherz höher schlagen…
Aber dann immer die Frage: was machen wir davon heute?
Antwort: ALLES!
…oder zumindest vieles davon. Neue Kartoffeln, Aubergine, Zucchini und Tomaten vereint in einem Salat – köstlich!
Die Idee dazu haben wir bei „PurpleAvocado.de“ entdeckt.

Zutaten:

Zubereitung:

Kartoffel in ca. 12 mm-Würfel schneiden und für 20 Minuten in warmes Wasser (~ 45 Grad) geben.
Kartoffelwürfel abgießen, gut abtropfen lassen und auf ein Geschirrtuch o. ä. geben und trocken reiben/rubbeln.
Kartoffeln auf ein Backblech geben.
Leicht salzen, 2 EL Olivenöl darüber geben, alles gut mischen bis die Kartoffelwürfel rundum mit Öl benetzt sind.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 18 bis 20 Minuten backen.
Dabei nach der Hälfte der Backzeit die Kartoffelwürfel einmal „wenden“.

In der Zwischenzeit die Aubergine in 12 mm-Würfel schneiden.

Bei größeren Zucchini das weiche innere Fruchtfleisch samt Kernen entfernen, wir haben kleine/junge Zucchini verwendet, da ist dies nicht erforderlich.
Zucchini in 15 mm-Würfel schneiden.
Cherrytomaten halbieren.
Zwiebel in 3 mm-Spalten schneiden.
Knoblauch fein würfeln.
Estragon, Rosmarin- und Thymianblätter von Stiel/Stängel abzupfen und fein hacken.

Die Kartoffelwürfel aus dem Backofen nehmen, Zucchini, Auberginen, Cherrytomaten, Zwiebel, Knoblauch, die gehackten Kräuter und 1 bis 2 EL Olivenöl dazu geben. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und alles – mit einem Bratenwender o. ä. – gut mischen.

Das Backblech zurück in den Backofen geben und weitere ca. 20 bis 25 Minuten backen – bis die Kartoffeln gar und das Gemüse noch leicht bissfest ist.

10 bis 15 Minuten abkühlen lassen.
Lauwarm servieren.

Bei uns gab es diesen Salat zu Tranchen vom gegrilltem Rindersteak (Basses Côtes).

Und hier das Basses Côtes in seiner ganzen Schönheit 🙂

4 Gedanken zu “Warmer Kartoffel-Auberginen-Zucchini-Salat

  1. Barbara (Barbaras Spielwiese) 2. September 2020 / 9:57

    Phantastisch – so eine Fülle an frischem Gemüse. Die Zubereitung mag ich, bei mir kommen wie bei Euch noch einige Handvoll frische Kräuter rein (die wachsen wenigstens, während ich das Thema Auberginen aufgegeben habe; wahrscheinlich zu kalt).
    Etwas Fleisch dazu – klasse!

    • cahama 3. September 2020 / 5:50

      Danke.
      Ja, ist herrlich, wenn man die ganzen Sachen frisch aus dem Garten holen kann.
      Wünsche dir, dass das nächstes Jahr bei dir auch wieder möglich sein wird!

  2. Mina 4. September 2020 / 8:50

    Der Salat sieht klasse aus und klingt super lecker. Werde ich beim nächsten Grillen servieren. Vielen Dank für das Rezept.

    • cahama 5. September 2020 / 5:39

      Gerne.
      Gib mal Feedback, wie er euch geschmeckt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.