Bärlauch-Pesto mit Walnüssen und Kürbiskernen

Rette was zu retten ist! Also versuchen wir so viel von dem guten Bärlauch, in welcher Form auch immer, für die bärlauchlose Zeit zu „retten“. Pesto ist sicher eine der bekanntesten Arten. Wir verwenden aber dieses Mal keine Pinienkerne sondern eine Mischung aus Walnüssen und Kürbiskernen.

Zutaten:

  • 30 g Kürbiskerne
  • 30 g Walnüsse
  • 60 g Parmesan
  • 100 g Bärlauch
  • 130 g Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Nacheinander die Kürbiskerne und Walnüsse ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten; vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen, gut abtropfen lassen, trocken schleudern oder auf Küchenkrepp legen und trocken tupfen.

Den Bärlauch grob hacken.

Zunächst die Kürbiskerne und Walnüsse in einen Mixbecher (alternativ Mixer) geben und sehr fein hacken. Dann die restlichen Zutaten dazu geben und fein hacken.

Fertiges Pesto in Gläser füllen, einen großzügigen Schuss Olivenöl zum Konservieren darüber geben. Die Gläser im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.