Kasnocken mit Speck und Röstzwiebeln

Gesehen haben wir das Gericht in der ZDF-Sendung „Küchenschlacht“.
Allerdings ist das im Internet veröffentlichte Rezept dazu nicht empfehlenswert, da die Mengenangaben „nicht stimmen“!
Hier unsere abgewandelte/verbesserte Version.

Zutaten für 2 bis 3 Personen

Kasnocken und Speck:

  • 175 g Bergkäse, gewürfelt
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier, Gr. „L“
  • 200 ml Milch
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • Salz

Röstzwiebeln:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 leicht gehäuften EL Mehl
  • 1/4 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Butter
  • 1 – 2 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Mehl, Eier, Milch, frisch geriebene Muskatnuss und Salz zu einem glatten Teig verrühren.
Der Teig sollte leicht zähflüssig sein!

So, dann muss wieder „jongliert“ werden 🙂
…mit 2 Pfannen und einem Topf gleichzeitig!

Topf:

Reichlich Wasser in einem Topf erhitzen.

1. Pfanne:

Zwiebeln in dünne Ringe schneiden; das Mehl darüber geben und die Zwiebelringe darin wenden.
In einer Pfanne Butter und Sonnenblumenöl erhitzen.
Überschüssiges Mehl abklopfen und die Zwiebelringe ins heiße Fett geben; unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitze schön braun braten; 10 – 15 Minuten.
Aus der Pfanne nehmen, auf Küchenkrepp zum Entfetten geben.
Mit dem Paprikapulver bestreuen.

2. Pfanne:

Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck und Schalotten fein würfeln.
Dörrfleisch in eine Pfanne geben und bei kleiner bis mittlerer Hitze glasig braten.
Schalotten dazu geben und braten bis diese ebenfalls glasig sind.

Zurück zum Topf:

Wir verwenden für die Herstellung von Spätzle, Knöpfle, Nocken usw. immer unsere „Nudelfee“.

Wenn das Wasser kocht, dieses salzen.
Den Teig in die Nudelfee füllen und als Nocken ins Wasser „pressen“.
Temperatur reduzieren, so dass das Wasser nur noch sanft köchelt.
Wenn die Nocken nach oben kommen, nach 3 bis 4 Minuten, diese mit einer Schaumkelle o. ä. aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in die Pfanne zu dem Dörrfleisch geben.

Die Käsewürfel darüber streuen, alles einige Male mischen bis der Käse geschmolzen ist.

Auf Tellern anrichten und die Röstzwiebeln darüber streuen.

3 Gedanken zu “Kasnocken mit Speck und Röstzwiebeln

    • cahama 28. Februar 2020 / 8:58

      Kann sein!?!
      Ich kenne Älplermagronen nicht, von daher kann ich wenig dazu sagen.

      • Anna C. 28. Februar 2020 / 9:02

        grade recherchiert, da kommen noch Kartoffeln rein und es gibt Apfelmus dazu…. aber das Prinzip ist sehr ähnlich. Bei Robert oder Zora nachzulesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.