Zuckerschoten-Glasnudelpfanne mit Garnelen

Es sollte mal wieder etwas „Asiatisches“ sein.
Da wir eigentlich „nicht zu viel“ zubereiten wollten, haben wir nicht den Wok verwendet…hätten wir mal tun sollen…
Dann wäre es zwar auch nicht „weniger“ gewesen, aber es hätte nicht nach so viel ausgesehen 🙂

Zutaten:

  • 250 g Zuckerschoten
  • 200 g Karotten/Möhren
  • 125 g Lauch
  • 1 1/2 cm frischen Ingwer, Fingerdick (~ 6 g)
  • 10 getrocknete Shiitake-Pilze; frische wären besser, hatten wir aber nicht zur Hand
  • 1 1/2 EL Sesamsaat, geschält
  • 2 1/2 EL helle Soja-Sauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 1/2 Limette, Saft
  • 2 EL Erdnussöl
  • 100 g Garnelen, ohne Kopf, entdarmt, Wildfang
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 100 g Glasnudeln

Zubereitung:

Karotten/Möhren in feine, 4 cm lange Stifte („Julienne„) schneiden.
Lauch in 4 cm lange Stücke schneiden, diese längs halbieren und in 5 mm breite Streifen schneiden.
Ingwer fein würfeln.
Getrocknete  Shiitake-Pilze mind. 30 Minuten in warmem Wasser einweichen; abgießen, abtropfen lassen; Stiele entfernen; und in 3 bis 4 mm Scheiben schneiden.

In einer hohen Pfanne – oder dem Wok – einen EL Erdnussöl erhitzen.
Bei nicht zu großer Hitze die Karotten, Shiitake-Pilze und den Lauch 3 bis 4 Minuten braten.
Ingwer, Zuckerschoten und Soja-Sauce dazu geben und weitere 4 bis 5 Minuten braten/dünsten.

Parallel dazu in einem Topf Wasser – ohne Salz – zum Kochen bringen und die Glasnudeln 2 – 3 Minuten kochen lassen.
Dann von Herd nehmen und abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken.

Ebenfalls parallel in einer weiteren Pfanne ein EL Erdnussöl erhitzen und die Garnelen darin braten.

Am Ende die Nudeln zu dem Gemüse geben, Sesamsaat, Limettensaft und Fischsauce dazu geben. alles gut mischen; abschmecken.

Die Garnelen mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und auf der Gemüsepfanne anrichten.

Wie man auf den Bilden sehen kann, hatten wir „Koordinationsprobleme“. Bei uns gab es zu dieser „Zuckerschoten-Glasnudelpfanne“ gebackenes Adlerfischfilet. Dieses brauchte etwas länger als gedacht und wir haben die „Zuckerschoten-Glasnudelpfanne“ in der „Wartezeit“ einige Male umgeschichtet. Dies führte dazu, dass die Glasnudeln in „zu feine Stücke“ zerfallen sind.

Bei uns gab es diese Zuckerschoten-Glasnudelpfanne mit Garnelen zu einem „gebackenen Adlerfischfilet„.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.