Linsensalat mit gerösteten Süßkartoffeln und rote Beete

So ein lecker „Salädchen“ geht bei uns IMMER!!
Wie schön, dass wir noch reichlich Feldsalat im Garten haben 🙂

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Süßkartoffel
  • 250 g Rote Beete
  • 1 EL Olivenöl, mild
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 80 g Belugalinsen
  • 100 g Feldsalat
  • 60 g Walnusskerne
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Condimento bianco („weißer Balsamico“)
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz

Zubereitung:

Süßkartoffel in 2 cm-Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und 1/2 EL Olivenöl, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben, gut mischen.

Die Rote Beete auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze zunächst 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Rote Beete ebenfalls in 2 cm-Würfel schneiden, in die Schüssel geben, 1/2 EL Olivenöl, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben und gut mischen.

Nach den 20 Minuten die Rote Beete wenden, die Süßkartoffeln dazu geben und alles weiter 15 Minuten backen.
Süßkartoffeln und Rote Beete nochmals wenden und weitere ca. 15 Minuten – bis beides gar ist – backen.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Belugalinsen in Wasser – ohne Salz – leicht bissfest (ca. 17 Minuten) kochen; abgießen und erkalten lassen.

Walnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett unter wenden rösten bis sie intensiv duften; aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Zwiebel fein würfeln.

Zwiebel, Linsen, Süßkartoffeln und Rote Beete in eine Schüssel geben und gut mischen.

Für das Dressing den Knoblauch fein würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.
Condimento bianco, Salz, Knoblauchpaste, Dijon-Senf und Ahornsirup in einen Becher geben und verrühren bis sich das Salz aufgelöst hat.
Das Olivenöl unter ständigem Rühren in dünnem Strahl einlaufen lassen und alles zu einer homogenen Emulsion verrühren.

Den Feldsalat auf Tellern anrichten, die „Linsen-Mischung“ darüber verteilen, die Walnüsse auf den Salat streuen und mit dem Dressing beträufeln.

Bei uns gab es dazu eine „Thüringer Rostbratwurst“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.