Cottage Pie

Schon lange hatten wir vor mal einen Cottage Pie zu machen.
Warum es bisher nicht geklappt hat, das wissen wir selbst nicht so genau, aber nun…
Ausschlaggebend war wohl, dass wir ein  Rezept dazu in dem Kundenmagazin eines großen Discounters gefunden.

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 1 (kleine) Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Karotten/Möhren
  • 125 g braune Champignons
  • 30 g Erbsen, TK
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 75 ml Rotwein, trocken; wir: „kräftigen“ Dornfelder
  • 50 ml Geflügelbrühe, alternativ: Gemüsebrühe
  • 1/4 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  •  500 g Kartoffeln, vwf
  • 25 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 25 g Parmesan, frisch gerieben
  • Muskatnuss, frisch gerieben

außerdem: 

  • etwas Butter zum Einfetten der Auflaufform(en)

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Karotten/Möhren zu Jardinièren (Würfel mit max. 5 mm Kantenlänge) schneiden.
Champignons in Scheiben (4 bis 5 mm) schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten.
Temperatur erhöhen und das Hackfleisch in den Topf geben, bei hoher Temperatur krümelig und braun braten.
Knoblauch und Karotten/Möhren dazu geben und 2 Minuten mit braten.
in der Topfmitte etwas Platz machen und Zucker und Tomatenmark hinein geben, 1 bis 2 Minuten rösten.
Mit dem Rotwein ablöschen.
Brühe dazu geben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Abgedeckt 20 Minuten sanft kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln in Salzwasser garen.

Nach den 20 Minuten die Erbsen und Champignons zum Fleisch geben, alles wieder erhitzen und ohne Deckel kochen lassen – bis die Flüssigkeit im Topf fast vollständig verdampft ist.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln abgießen und etwas ausdampfen lassen.
Milch erhitzen und zusammen mit der Butter, und dem frisch geriebenen Parmesan zu den Kartoffeln geben.
Mit Salz (Vorsicht wegen dem Parmesan) und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen.
Kartoffeln stampfen bis ein feiner Kartoffelstampf entstanden ist – bei uns dürfen da ruhig immer noch ein paar Stückchen erhalten bleiben.

Auflaufform(en) mit Butter ausstreichen.
Die Hackmasse einfüllen; darauf dann den Kartoffelstampf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen bis der Kartoffelstampf goldgelb ist und die „Spitzen“ beginnen braun zu werden – ca. 30 Minuten.

Was wir leider vergessen haben, war ein Bild der „offenen Pie“ zu machen 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.