Salted Caramel Fudge

Wer noch „eine schnelle Kleinigkeit“ als Weihnachtsgeschenk sucht, für den hätten wir hier noch etwas…und alle anderen können es ja selbst essen 🙂
Das Rezept haben wir bei „kitchengirls.de“ gefunden.

Zutaten für eine Form von 20 x 20 cm:

  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch („Milchmädchen“), 400 ml
  • 150 ml Vollmilch, 3,5% Fett
  • 400 g braunen Zucker („Demerara“)
  • 120 g Butter
  • 50 g gesalzene Macadamia-Nüsse
  • 30 g Pistazienkerne
  • 2 EL Kokosraspeln

Zubereitung:

Die Form mit Backpapier auskleiden.
Macadamia-Nüsse halbieren; Pistazien grob hacken (~ dritteln).
Kokosraspeln in eine Pfanne geben und – ohne Fett – hellbraun rösten; aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Kondensmilch, Vollmilch, Zucker und Butter in einen ausreichend hohen Topf geben.

Die Masse schäumt später beim Kochen hoch auf!

Die Masse so lange kochen, bis 118 Grad erreicht sind.

Klingt komisch, ist aber wichtig, dass es nicht weniger als 118 Grad sind, da die Masse sonst nicht richtig fest wird. Wir es aber heißer, wird die Masse bitter!
Deshalb die Exakte Temperatur mit einem entsprechenden Thermometer überwachen.

Topf vom Herd nehmen und so lange rühren bis die Masse „zäh“ wird, ~ 4 bis 5 Minuten.
Die Nüsse in den Topf geben und alles gründlich verrühren.

Die Masse in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen.
Mit den Kokosraspeln bestreuen.
Auskühlen lassen.

Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Aus der Form nehmen, Backpapier entfernen und in mundgerechte Würfel schneiden; ergab bei uns 9 x 9 = 81 Würfel.

Im Kühlschrank aufbewahren.
Zum Genuss wieder Zimmertemperatur annehmen lassen.

2 Gedanken zu “Salted Caramel Fudge

  1. Anna C. 24. Dezember 2019 / 7:06

    fein, fein, fein, wollte ich schon immer mal machen. Danke für die Anleitung!

    • cahama 24. Dezember 2019 / 7:33

      Die müssen wir auch bald nochmal machen, diese hier sind (fast alle) zum Verschenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.