Birnen-Marmorkuchen

 

Solch ein saftiger Birnenkuchen ist schon etwas Herrliches!
Und dann noch mit Quittengelee und Pistazien verfeinert…♥♥♥
Also, zumindest theoretisch, schmeckt er noch besser, wenn man ihn einige Zeit durchziehen lässt… 🙂

Zutaten für ein Backblech (~30 x 40 cm):

  • 1,5 kg Birnen, vollreif; wir: Birnen „Alexander Lucas“
  • 1/2 Bio-Zitrone, Saft und ein Stück Schale
  • 250 ml Wasser
  • 1/2 TL gemahlenen Kardamom
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Butter, zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier, Gr. „L“
  • 3 EL Rum
  • 250 g Mehl, Typ 405
  • 125 g Kartoffelmehl
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 10 g Backkakao

außerdem:

  • 125 g Quittengelee
  • 25 g gehackte Pistazien

Zubereitung:

Birnen schälen, vierteln, Kerngehäuse, Stiel- und Blütenansatz entfernen.
Die Viertel nochmals längs halbieren, so dass Achtel entstehen.

In einem Topf das Wasser mit dem Saft der halben Zitrone sowie einem Stück Zitronenschale (1 1/2 x 3 cm) mischen und die Birnenachtel hinein legen.
Vanilleschote aufschneiden, Mark heraus kratzen, beides zusammen mit dem Kardamom zu den Birnen geben.
Den Topf erhitzen und, je nach Reifegrad der Birnen, 1 bis 3 Minuten köcheln lassen. Die Birnen sollen weich sein, aber auf jeden Fall „in Form bleiben“.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Nach und nach die Eier unterrühren.
Mehl, Kartoffelmehl und Weinsteinbackpulver mischen und in 3 Portionen unter den Teig rühren.
2/3 des Teiges auf das gefettete Backblech geben und glatt streichen.
Unter das verblieben Drittel den Backkakao und den Rum rühren; auf dem weißen Teig verteilen und glatt streichen.
Die Birnen gut abtropfen lassen und auf den Teig setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 35 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen.
Quittengelee glatt rühren und auf den Kuchen streichen.
Mit den gehackten Pistazien bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.