Nepalesisches Ziegen-Curry aus dem Slow Cooker

Wir haben das Fleisch im Slow Cooker zubereitet. Diese Zubereitungsart dauert natürlich „etwas länger“, hat aber den Vorteil, dass das Fleisch zarter, saftiger und aromatischer wird.
Alternativ, wenn es „schneller gehen muss“, kann man es auch im Schmortopf zubereiten.

Im Original heißt dieses Gericht „Dahi Haaleko Boka-Khasi ko Maasu“…da haben wir uns doch lieber für einen deutschen Namen entschieden 🙂

Zutaten

  • 650 g Ziegenhals
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Salz
  • 2 Zwiebeln, wir: Winterzwiebel ‚Senshyu Yellow‘
  • 2 Flaschentomaten, wir: Ranger
  • 200 g Joghurt, Natur, 3,5% Fett
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 rote Peperoni; wir: Fireflame
  • 2 cm frischen Ingwer, daumendick
  • 1/4 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Cayenne-Pfeffer
  • 4 grüne Kardamom-Kapseln
  • 1/2 TL Cumin, gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1/2 Stange Zimt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Gewürznelken
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 100 ml Wasser

Zubereitung:

Den Ziegenhals mit Salz und Kurkuma bestreuen, das Joghurt dazu geben und den Hals mit dieser Mischung einreiben/einmassieren; 30 Minuten ruhen lassen.

Zwiebeln in grobe Spalten schneiden.
Tomaten halbieren, Stielansatz entfernen, grob würfeln.
Knoblauch fein würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.
Ingwer fein würfeln.
Peperoni halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen.

Marinierten Ziegenhals samt allen anderen Zutaten in den Slow Cooker geben und 7 Stunden auf kleinster Stufe („Low“) garen.

Alternativ: alles in den Schmortopf geben,  Deckel auflegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 2 Stunden backen.

Den Ziegenhals aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sauce durch ein Haarsieb passieren und zurück in den Topf geben; warm halten.

Das Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden/teilen.
Das Fleisch zurück in die Sauce geben, alles nochmals kurz erhitzen.

Abschmecken und servieren.

Dazu passt ganz normaler Langkornreis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.