Heilbutt in roter Currysauce

Reiner Zufall, dass es gestern, am Freitag, Fisch gab, denn guter Fisch schmeckt an jedem Wochentag!
Hier haben wir ihn „asiatisch angehaucht“ und leicht pikant zubereitet.

Zutaten:

  • 600 g Heilbuttfilet
  • 2 Paprikaschoten; wie: 1 rote und 1 gelbe
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm frischen Ingwer, fingerdick
  • 1 Peperoni
  • 1 – 2 TL rote Currypaste, je nach gewünschter Schärfe
  • 2 EL Erdnussöl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • Fischsauce

Zubereitung:

Paprikaschoten schälen, in Würfel (~ 1 cm) schneiden.
Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.
Knoblauch und Ingwer fein würfeln.
Peperoni, halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen, fein würfeln.

In einer hohen Pfanne das Öl erhitzen.
Die rote Currypaste darin 1 Minute braten.
Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Peperoni dazu geben und 1 – 2 Minuten mit braten.
Mit der Kokosmilch und der Brühe ablöschen.
Paprika zufügen, alles zum Kochen bringen.

Die Flüssigkeit in ca. 15 bis 20 Minuten auf die Hälfte einreduzieren.

Mit der Fischsauce abschmecken.

Heilbuttfilet in Portionen schneiden; mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und nebeneinander in die Sauce legen.

Mit geschlossenem Deckel, bei kleiner Hitze, garen bis die Oberseite der Fischfischfilets beginnt weiß zu werden.
Von Herd nehmen, noch 1 Minute ruhen lassen, dann servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.