Birnen-Scheiterhaufen

Einte tolle Verwendung für altes/altbackenes Brot oder Brötchen!
Diesen „Scheiterhaufen“ kann man sowohl als süßes Hauptgericht wie auch als Dessert servieren.

Zutaten für eine Form von 18 x 30 cm:

  • 300 g altbackenes oder trockenes Weißbrot/Baguette oder Brötchen
  • 500 g Birnen, wir: Birne „Alexander-Lucas“
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL brauner Rum
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 7 Eier, Gr. „L“
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

außerdem:

  • Butter zum Fetten der Form
  • 1 EL braunen Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Rosinen mit heißem Wasser abwaschen.
Mit Küchenkrepp trocken tupfen.
Mit dem Rum übergießen und 1 bis 2 Stunden ziehen lassen.

Die Auflaufform einfetten und mit dem braunen Zucker ausstreuen.

Brot/Brötchen/Weißbrot in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Es macht gar nichts, wenn die Scheiben bei trockenem Brot/Brötchen dabei zerbrechen!

Die Hälfte des geschnittenen Brotes in die Auflaufform geben.

Die Birnen schälen, vierteln, Kerngehäuse, Stiel- und Blütenansatz entfernen, in 1 1/2 cm-Würfel schneiden.
Mit den Rosinen mischen.
In die Auflaufform geben.
Das restliche Brot darauf verteilen.

Vanilleschote längs halbieren und das Mark heraus kratzen.

Vanillemark mit Zucker, Sahne, Milch und Eier in einen Becher geben und verquirlen und über Brot/Brötchen gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei zunächst 220 Grad Ober-/Unterhitze 10 bis 15 Minuten backen.
Anschl. die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und weitere 30 Minuten backen.

Falls die Oberfläche zu dunkel wird, abdecken.

Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben.

Lauwarm servieren…gerne auch mit Vanilleeis, Sahne oder Vanillesauce.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.