Feigen-Weintrauben-Tarte mit Walnüssen

Wenn ihr euch fragt, warum wir zwei Tartes auf einmal backen, dafür gibt es mehrere Gründe: erstens kann man das eine Ei im Teig schlecht halbieren, zweitens haben wir nette Nachbarn, die uns drittens mit diesen sehr leckeren Trauben versorgt haben. 🙂

Gefunden haben wir dieses – etwas aufwändige, aber dafür auch sehr leckere – Rezept bei „französichkochen.de“.

Zutaten für zwei Tarteformen mit 21 cm Durchmesser

Für den Teig:

  • 290 g Mehl, Typ 405
  • 145 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei, Gr. L
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Creme:

  • 400 g griechischen Joghurt 10%
  • 2 Eier
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 4 EL Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:

  • 20 g Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 EL Cassis-Balsamico, alternativ: „normalen“ Balsamico
  • 50 g Walnusskerne
  • 2 EL Zucker
  • 250 g Weintrauben

Zubereitung:

Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker, Ei und Salz zu einem glatten Mürbeteig verkneten.  Den Teig hälftig teilen, jeweils auf einem Stück Backpapier zu einem Kreis mit 25 cm ausrollen und  mit Backpapier in die Tarteformen legen.  Den Teig vorsichtig in die Ecken drücken, einen Rand von ca. 2 cm formen. Die Böden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Den Teig jeweils mit einem weiteren Blatt Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten beschweren.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 10 Minuten backen.

Die Formen aus dem Backofen nehmen, Hülsenfrüchte samt aufgelegtem Backpapier entfernen und für weitere 10 Minuten in den Backofen geben.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Creme zu einer glatten Masse verrühren.
Die Trauben von den Stielen „zupfen“.
8 Feigen vierteln.

Die Backformen aus dem Ofen nehmen und die Creme darauf verteilen.
Die geviertelten Feigen zusammen mit den Weintrauben auf den Tartes verteilen.

Tartes wieder zurück in den Ofen geben und weitere 40 Minuten backen.

In dieser Zeit die Walnüsse karamellisieren, dazu in einer Pfanne 2 EL Zucker erhitzen, sobald dieser karamellisiert ist, die Walnusskerne in die Pfanne geben und so lange rühren oder schwenken bis diese rundum mit Karamell überzogen sind.
Aus der Pfanne auf ein Stück Backpapier geben und abkühlen lassen.

Nun die Feigen karamellisieren, wieder 2 EL Zucker in die Pfanne geben und karamellisieren lassen.
Zwischenzeitlich die 4 Feigen vierteln. diese dann in die Pfanne geben und für 3 bis 4 Minuten in der Pfanne schwenken.
Butter mit in die Pfanne geben und schmelzen lassen.
Den Cassis-Balsamico dazu geben einmal schwenken, vom Herd nehmen.

Die Tartes aus dem Backofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.

Die karamellisierten Feigen auf den Tartes verteilen.
Die Walnusskerne grob hacken und ebenfalls auf die Tartes geben.

Die beiden letzten verbliebenen Feigen in Scheiben schneiden und Tartes damit dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.