Apfel-Feigen-Streuselkuchen

Mal schauen, wer länger durchhält: der Feigenbaum (der eigentlich ein Busch ist 🙂 ) mit reifen Früchten oder wir mit Verwendungsmöglichkeiten dafür 🙂
Noch haben wir einige gute, neue Rezepte parat, so wie diesen hier.

Zutaten für eine 26 cm-Springform:

  • 150 g Butter, Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 1/2 TL Zitronenschalenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier, Gr. „L“
  • 250 g Mehl, Typ 405
  • 10 g Weinsteinbackpulver
  • 6 Feigen
  • 3 Äpfel (Größe etwa passend zu den Feigen); wir: Goldparmäne
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL gemahlenen Zimt
  • 100 g Butter, Zimmertemperatur
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl, Typ 405
  • 50 g geröstete Mandelstifte

Zubereitung:

Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen, den Rand einfetten.

Zucker zusammen mit der Butter schaumig rühren.
Nach und nach die Eier unter die Masse rühren.
Salz und Zitronenschale unterrühren.
Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig rühren.

Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, die Spalten nochmals längs halbieren.
Feigen vierteln.
Nun abwechselnd Feigenviertel und Apfelachtel auf den Teig setzten.

Zucker und Zimt mischen und über das Obst streuen.

Für die Streusel Butter, Zucker, Mehl und die Mandelstifte in eine Schüssel geben und mit den „Fingerspitzen“ zu Streuseln „verkneten“.
Diese auf den Kuchen geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf der 2. Schiene von unten ca. 70 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.