Persischer Wassermelonensalat („Salad-e Panir o Hendevaneh“)

Kauft ihr im Sommer auch gerne mal eine Wassermelone…
…um dann zuhause festzustellen, dass so eine Wassermelone doch ganz schön groß ist? 🙂
Wenn also mal ein Stück übrig ist, ist dieser Salat eine tolle Verwendungsmöglichkeit.
Man kann ihn als Vorspeise, vegetarisches Hauptgericht oder als Erfrischung zwischendurch servieren.

Das Originalrezept haben wir bei „Labsalliebe.com“.
An den Mengenverhältnissen haben wir leicht „geschraubt“.

Zutaten:

  • 500 g Wassermelone
  • 300 g Salatgurke
  • 200 g Feta
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 12 Minzblätter
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Die Wassermelone in 2 cm dicke Scheiben schneiden; die Schale abschneiden; Fruchtfleisch in 2 cm- Streifen schneiden; Diese Streifen dann in Dreiecke schneiden.

Schneidet man keine Dreiecke, sondern Würfel, schmeckt der Salat auch nicht anders 🙂

Gurke schälen, vierteln, quer in 4- bis 5 mm-Scheiben schneiden.
Den Feta in 1 cm-Würfel schneiden.
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Minzblätter fein hacken.

Wassermelone, Gurke, Feta, Frühlingszwiebeln und Minzblätter in eine Schüssel geben.
Olivenöl und Weißweinessig darüber geben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Vorsichtig mischen.

Der Salat schmeckt am besten an heißen Tagen und gut gekühlt!

5 Gedanken zu “Persischer Wassermelonensalat („Salad-e Panir o Hendevaneh“)

  1. Barbara (Barbaras Spielwiese) 21. August 2019 / 8:05

    So ähnlich mache ich das auch jedes Jahr. Gurke mit rein zu packen ist eine gute Idee.

  2. Anna C. 21. August 2019 / 18:02

    Chili-Pulver hab ich noch ergänzt…. und eine halbe Monstergurke ist verschwunden

    • cahama 22. August 2019 / 6:32

      Wenn, verwenden wir lieber Chiliflocken, nicht das feine Pulver. Die Chiliflocken stellen wir selbst her: einfach Chili (oder Peperoni) trocken und dann grob „zerkrümeln“ und ab in die Gewürzmühle.

      • Anna C. 22. August 2019 / 6:36

        so viele Chili hab ich nicht…. die wandern alle in’s Gelee.

      • cahama 22. August 2019 / 8:41

        Wir haben meist auch nur 2 Chili-/Peperonipflanzen, das reicht uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.