Mayonnaise ohne Ei

Mayonnaise ohne Ei? Das geht nicht, denkt ihr? Das geht sehr wohl!! Und wie!
Das Rezept stammt wohl im Original vom Sternekoch Christian Rach.
Erstaunlich dabei ist, dass diese „eilose Mayo“ nicht nur sehr gut schmeckt,  sie ist nicht nur „so ähnlich“ wie „richtige“ Mayo, nein, sie ist „wie die richtige Mayo“!
Und dazu noch vollkommen problemlos in der Herstellung!

Zutaten: 

  • 100 ml kalte Vollmilch
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 150 – 200 ml Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Normalerweise verwenden wir für fast alles frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer – einfach, weil er aromatischer ist.
Hier haben wir – zur Feier des Tages bzw. der Mayonnaise 🙂 – mal eine Ausnahme gemacht und frisch gemahlenen weißen Pfeffer verwendet.

Zubereitung:

Milch, Zitronensaft und Senf in einen schmalen, hohen Becher (Messbecher) geben.
Mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) 3 bis 4 Sekunden mixen.
Nun unter Mixen bei höchster Stufe das Öl langsam, in dünnem Strahl in die Milch laufen lassen, dabei den Zauberstab langsam in der Masse hoch und runter bewegen.

Je mehr Öl man in die Mayonnaise rührt, desto fester wird diese!
Deshalb, je nach gewünschter Konsistenz, mehr oder weniger Öl (150 bis 200 ml) verwenden.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer – andere Aromen/Gewürze nach Belieben – würzen, unterrühren, fertig.

Wir haben im ersten Versuch eine wunderbare Aioli daraus zubereitet.
Dazu einfach ein bis zwei Knoblauchzehen würfeln, mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken und diese unter die Mayonnaise rühren.

14 Gedanken zu “Mayonnaise ohne Ei

  1. brittak65 26. Juni 2019 / 4:41

    Das probiere ich aus! 👍🏼

    • cahama 26. Juni 2019 / 5:10

      Dann wünsche ich dir „gutes Gelingen“ (wobei ich da keine Bedenken habe) und gibt bitte mal Feedback, wie du sie fandest.
      Gruß
      Harald

      • brittak65 30. Juni 2019 / 11:41

        Ich hatte noch Milch vom vergangenen WE und bevor ich die wegkippe (Ich brauche die nur zum Kochen oder Backen und habe leider oft Reste, die schlecht werden), habe ich heute Mayo für meinen geplanten Nudelsalat gemacht. Was soll ich sagen? Der Hammer! 👍🏼

        Liebe Grüße
        Britta

      • cahama 1. Juli 2019 / 4:44

        Das freut uns, wenn dir das Rezept bzw. das Ergebnis daraus gefällt.
        Wir fanden die Mayo auch super.
        Danke für das Feedback.
        Viele Grüße
        Harald

  2. Anna C. 5. Juli 2019 / 9:25

    oh, das sollte ich auch mal testen- selbergemacht schmeckt doch viel besser als alles andere. Mein erster Versuch- vor Jahren- mit Olivenöl war nicht der Hit, Olivenöl verträgt wohl das mixen nicht so gut.

    • cahama 6. Juli 2019 / 6:17

      Nein, Olivenöl schmeckt nicht in Mayo.
      Für Mayo am besten Sonnenblumenöl verwenden.
      Diese hier, mit Milch, ist ganz einfach und unkompliziert!

      • Anna C. 6. Juli 2019 / 6:28

        mal schauen… auf meiner letzten Fortbildung wurde vor Sonnenblumenöl eher gewarnt….

      • cahama 7. Juli 2019 / 4:38

        Heute kann man doch vor allem warnen. Nichts ist mehr wie es sein sollte…
        Wovor im Speziellen haben die bei Sonnenblumenöl gewarnt?

      • Anna C. 9. Juli 2019 / 6:58

        Gefahren für die Blutgefäße und Förderung all der Zivilisations-Krankheiten….

      • brittak65 6. Juli 2019 / 7:58

        Das kann ich bestätigen! Sehr fix, sehr lecker und „mayonnaisig“.

        LG Britta

      • cahama 7. Juli 2019 / 4:38

        …und viel besser als die gekaufte!!

Schreibe eine Antwort zu cahama Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.