Zarzuela

Zarzuela oder auch Sarsuela ist eine katalanische (manche sagen auch spanische und/oder mallorquinische) Spezialität.
Mit mehr Flüssigkeit zubereitet ist es eher eine „Suppe“, mit weniger ein „Eintopf“.
Wichtig ist, dass viel Fisch/Meeresgetier und Tomaten hinein gehören!
Die Zubereitung mit Mandeln war für uns auch neu, aber das passt!

Zutaten:

  • 100 g blanchierte (!) Mandeln
  • 12 Safranfäden
  • 500 g Fisch; wir: Red Snapper
  • 280 g Tintenfisch; wir Tintenfischringe „natur“
  • 160 g Garnelen, Nettogewicht
  • 200 g Miesmuschelfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 5 Stängel Thymian
  • 2 Lorbeerblätter, möglichst frische Blätter verwenden
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 700 g gehackte Tomaten (Dose)
  • Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 200 ml Fischfond

Zubereitung:

Mandeln zunächst fein mahlen (Mixbecher), dann in einer trockenen Pfanne hellbraun rösten, aus der Pfanne nehmen und Beiseite stellen.

Safranfäden in 4 EL heißem Wasser einweichen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Paprikaschoten in Segmente teilen und die Kerne und weißen Scheidewände entfernen, in 1 cm-Würfel schneiden.
Thymianblättchen von den Stängeln abstreifen und fein hacken.
Fisch und Tintenfisch in mundgerechte Stücke schneiden.

In einer ausreichend großen Schmorpfanne (möglichste Gusseisen) das Olivenöl erhitzen.
Bei mittlerer Hitze die Zwiebel darin weich dünsten ohne dass sie Farbe annimmt.
Knoblauch,  Paprikawürfel, Lorbeerblätter und Thymian dazu geben und alles dünsten bis die Paprika weich sind,  ~ 5 Minuten.
Die gehackten Tomaten, Paprikapulver, Chiliflocken und den Tintenfisch  in die Pfanne geben und wieder 5 Minuten köcheln lassen.
Fischfond, Safranfäden samt Einweichwasser und die gerösteten Mandeln dazu geben und wieder 10 Minuten köcheln – bis die Sauce sämig wird.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Nun, evtl. nacheinander –  abhängig von der Größe der Stücke – Fisch, Muschelfleisch und Garnelen in die Sauce geben und erhitzen/garen, ~ 4 bis 5 Minuten.

Nicht zu lange garen/kochen! 

Abschmecken und servieren.

Bei und gab es dazu leckeres Baguette.

Und wenn Ihr wissen wollt, wie lecker es geschmeckt hat:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.