Rhabarber-Grieß-Auflauf

Zugegeben, sehr fotogen ist er nicht, aber das ist ja auch nicht seine Hauptaufgabe, diese aber, gut zu schmecken, die erfüllt er zu 100%.

Zutaten:

  • 500 g Rhabarber
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 80 g Weichweizengrieß
  • 50 g Butter, Zimmertemperatur
  • 80 g braunen Zucker
  • 3 Eier, Gr. „L“

Zubereitung:

Honig und Zitronensaft verrühren.
Rhabarber in 2 cm-Stücke schneiden und in dem Honig-Zitronensaft marinieren.

Milch, Salz und Vanille in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
Unter Rühren den Grieß langsam einrieseln lassen.
Einmal aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und bei sehr kleiner Hitze 5 Minuten quellen lassen.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Butter und Zucker schaumig schlagen.
Eigelb und abgekühlten Grieß unterrühren.
Eiweiß zu einem sehr steifen Schnee schlagen; vorsichtig unter die Grießmasse heben.

Die Masse in eine gefettete Auflaufform geben, glatt streichen und den Rhabarber, samt Flüssigkeit, darüber verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 45 Minuten backen.

Dieser Auflauf schmeckt sowohl warm, wie auch kalt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.