Kokos-Süßkartoffel-Suppe mit gebratenen Jakobsmuscheln

Kennt Ihr das auch, da geht man einkaufen, hat eigentlich schon alles was man braucht und dann ertönt da von irgendwo dieses leise Flüstern: „Nimm mich mit…bitte, nimm mich mit…du wirst es auch nicht bereuen“. Man findet die Quelle des Flüsterns und kann dann diesem Bitten nicht widerstehen.
Genau so erging es uns bei diesen Jakobsmuscheln.
Und wisst ihr was, sie hatten absolut Recht! Wir haben es nicht bereut! 🙂

Zutaten für 2 Personen:

  • 375 g Süßkartoffel; ergab Nettogewicht 275 g
  • 400 ml Kokosmilch
  • 375 ml Geflügelbrühe
  • 1 Schalotte
  • 2 cm frischen Ingwer, fingerdick
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 EL Butter
  • 1 TL rote Currypaste
  • 1 EL Tomatenmark
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 3 EL Fischsauce
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 2 EL Limettensaft
  • 4 – 6 Jakobsmuscheln, Fleisch
  • 1/2 EL Butterschmalz
  • Fleur de sel
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Süßkartoffel in Würfel (~ 1 cm) schneiden.
Schalotte, Knoblauch und Ingwer fein würfeln.

In einem Topf die Butter erhitzen.
Bei nicht zu großer Hitze die Schalotte darin glasig dünsten.
Hitze etwas erhöhen, Ingwer, Knoblauch, Tomatenmark und Currypaste in den Topf geben und 1 bis 2 Minuten rösten.
Mit der Geflügelbrühe und der Kokosmilch ablöschen.
Süßkartoffelwürfel in den Topf geben, mit frisch gemahlenem Pfeffer, Koriander und der Fischsauce würzen.
Deckel auflegen und alles zum Kochen bringen.

Köcheln lassen bis die Süßkartoffeln weich sind – 12 bis 14 Minuten.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen.
Die Jakobsmuscheln bei großer Hitze von jeder Seite 1 bis 1 1/2 Minuten braten.

In dieser Zeit die Suppe mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.
Mit dem Limettensaft abschmecken.

Die gebratenen Jakobsmuscheln mit Salz (Fleur de sel) und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Nun entweder die Suppe in tiefe Teller geben und die Jakobsmuscheln hinein legen oder aber die Suppe in Schalen füllen, die Jakobsmuscheln aufspießen und über die Schalen legen.

In der Zutatenliste steht: „4 – 6 Jakobsmuscheln“.
Wir haben 6 Stück (2 x 3)  verwendet…aber 3 Stück auf dem Spieß, sah zu viel für die Suppenschale aus, deshalb sind auf den Bildern jeweils nur 2 zu sehen.

Aber: man kann gut auch 3 je Person essen 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.