Röstkartoffel-Linsen-Salat

Ein lecker Salädche geht doch immer 🙂 oder aber „die Mischung macht’s“.
Linsen, Kartoffeln und Blattsalat – ungewöhnlich, aber, und darauf kommt es ja an, sehr lecker!

Das Rezept zu diesem Salat haben wir bei „Lecker.de“ gefunden.

Zutaten:

  • 250 g Berglinsen
  • 2 große Karotte/Möhre (~ 175 g)
  • 1 (kleine) Stange Lauch
  • 300 g Kartoffeln, festkochend
  • 1/2 EL Butterschmalz
  • 100 g Blattsalat *)
  • 4 EL Olivenöl, mild
  • 4 EL Orangensaft
  • 3 EL Cidre-Essig, alternativ: Weißweinessig
  • 1 EL Orangenblüten-Honig
  • 2 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

*) die Salatblätter sollten schon etwas „kräftiger“ sein, Kopfsalat ist weniger geeignet.
Wir haben Lollo und Eichblattsalat, jeweils gelb und rot, verwendet.

Zubereitung:

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen.
Berglinsen benötigen rund 30 Minuten Garzeit.

Linsen zunächst 22 Minuten kochen.

Lauchstange vierteln und in 7 bis 8 mm-Stücke schneiden; nach den 22 Minuten zu den Linsen geben; weitere 4 Minuten kochen.

Karotte/Möhre in 5 mm-Würfel schneiden und nach den 26 Minuten ebenfalls zu den Linsen geben, 4 Minuten mit kochen lassen, dann alles abgießen.
Gut abtropfen und abkühlen lassen.

Parallel zu den Linsen,  die Kartoffelwürfel zubereiten, dazu die Kartoffeln in 5 mm-Würfel schneiden.
In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Kartoffelwürfel darin in etwa 8 bis 10 Minuten sanft braten bis sie gar sind.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Blattsalat in mundgerechte Stücke zupfen.

Für das Dressing Salz, Essig, Orangensaft, Senf und Honig in einen Becher geben und so lange verrühren, bis sich das Salz, Senf und Honig aufgelöst haben.
Frisch gemahlenen Pfeffer dazu geben und unter Rühren das Öl in dünnen Strahl einrühren, so das eine cremige Emulsion entsteht.

Linsen, Kartoffeln und Salat auf Tellern anrichten, das Dressing darüber träufeln.

2 Gedanken zu “Röstkartoffel-Linsen-Salat

  1. Anna C. 16. Mai 2019 / 6:55

    Das klingt fast nach einer kompletten Mahlzeit…

    • cahama 16. Mai 2019 / 7:00

      Ja, kann man auch als vegetarische Hauptmahlzeit verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.