Spinat-Knödel

Spinat – frisch aus dem Garten, herrlich!
Direkt zu diesen Knödeln verarbeitet – ein Gedicht.
Dazu ein tolles „Sößchen“ aus Tomaten – ein Traum!

Zutaten:

  • 5 altbackene Brötchen, alternativ: 350 g altbackenes Weißbrot
  • 250 ml Milch, 3,5% Fett
  • 800 g Spinat, frisch
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eier, Gr. „L“
  • 3 bis 5 EL Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung:

Wasser zum Kochen bringen, Salz und Natron zufügen; den Spinat darin garen; abgießen gut abtropfen lassen.

Brötchen – wie für Semmelknödel – würfeln; in eine Schüssel geben; Milch erhitzen (kochend) und über die Brötchenwürfel gießen; abgedeckt 20 Minuten ziehen lassen.

Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden.
Butter in einer Pfanne erhitzen.<
Zwiebeln darin glasig dünsten, dabei in den letzten zwei Minuten den Knoblauch zufügen.
Alles zu den Brötchenwürfeln geben.

Spinat mit den Händen gut ausdrücken; entweder den Spinat von Hand fein hacken oder durch die 3 bis 4 mm-Scheibe des Fleischwolfes mahlen .
Den Spinat ebenfalls zu der Brötchenmasse geben.

Eier in die Schüssel geben, alles mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.
Nun zunächst 3 EL Semmelbrösel dazu geben und alles gründlich mischen.
Je nach Feuchtigkeit des Teiges (abhängig davon, wie fest man den Spinat ausgedrückt hat), weitere Semmelbrösel dazu geben.

Es empfiehlt sich zunächst einen Probeknödel zu kochen zum einen um zu testen, ob die Knödelmasse hält und zum anderen um festzustellen, ob die Masse ausreichend gewürzt ist.

Reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen.
Mit feuchten Händen Knödel formen und ins kochende Wasser geben.
Wenn alles Knödel im Wasser sind, die Hitze so weit reduzieren, dass es nur noch sanft köchelt.
Die Knödel 15 Minuten ziehen lassen.

Die Knödel entweder mit brauner Butter und Parmesan oder, so wie wir, mit einer „Tomaten-Pilz-Sauce“ servieren.

2 Gedanken zu “Spinat-Knödel

  1. Anna C. 20. April 2019 / 9:59

    Nahezu die einzigen Knödel die mir bislang gelungen sind… schon ewig nicht mehr gemacht, danke für die Erinnerung

    • cahama 21. April 2019 / 5:02

      Dann wird es aber Zeit sie mal wieder zu machen!! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.