Käsekuchen mit Baiserhaube („Tränchen-Käsekuchen“)

Eine unserer besten Neuentdeckungen der letzten Zeit!
Mehr brauchen wir gar nicht darüber zu sagen.

Zutaten für eine Form von 31 x 22 cm, mind 7 bis 8 cm hoch

Boden:

  • 140 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier Gr. „L“
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver

Käsefüllung:

  • 2 Eier Gr. „L“
  • 4 Eigelb (Eiweiß für Baiserhaube verwenden)
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Zitronenschalenabrieb
  • 750 ml Milch, 3,5% Fett
  • 1 kg Magerquark
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 300 ml Sonnenblumenöl

Baiserhaube:

  • 4 Eiweiß („Rest“ von Käsefüllung)
  • 100 g Zucker

Zubereitung 

Boden:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.

Da wir keine „Springform“ in dieser Größe haben, haben wir eine Auflaufform verwendet. Diese haben wir mit Backpapier ausgeschlagen um den Kuchen später aus der Form zu heben.

Backform mit Butter ausstreichen.

Den Teig in die Form geben und gleichmäßig ausrollen; ohne Rand.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in 15 Minuten hellbraun backen.

Käsefüllung:

Eier, Eigelb und Zucker schaumig schlagen.
Zitronenschalenabrieb, Quark und Vanillepuddingpulver unterrühren.
Öl und Milch – vorsichtig; spritzt leicht/schnell – unter die Masse rühren.

Die Käsemasse in die (ruhig noch heiße) Form füllen, glatt streichen.

Die Form zurück in den Ofen geben und weitere 55 bis 60 Minuten backen – bis die Käsemasse durchgängig gestockt ist.

Baiserhaube:

Eiweiß steif schlagen.
Zucker langsam einrieseln lassen und weiter zu einem sehr festen Eischnee aufschlagen.

Das Baiser auf die heiße Käsefüllung geben und möglichst glatt streichen.

Kuchen zurück in den Ofen geben und in ca. 12 Minuten hellbraun backen.

wir haben den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann mithilfe des Backpapiers auf eine Kuchenplatte gehoben.

Und hier nochmals die „Tränchen“ in Großaufnahme:

2 Gedanken zu “Käsekuchen mit Baiserhaube („Tränchen-Käsekuchen“)

  1. Anna C. 22. März 2019 / 20:23

    Dieses Jahr gabs noch keinen Käsekuchen hier- das sollte ich dringend ändern.

    • cahama 23. März 2019 / 7:12

      Aber ganz dringend!!
      Das Rezept kann ich Dir ans Herz legen!!
      Wünsche Dir ein herrliches Wochenende.
      LG Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.