Frühlingsrollen mit Putenhack

Wir hatten mal wieder (unbändige 🙂 ) Lust auf Frühlingsrollen…
Ob das an den Rollen oder an der Sehnsucht nach Frühling lag?

Zutaten:

  • 290 g Putenhackfleisch
  • 100 g Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 cm frischen Ingwer, fingerdick
  • 1 Knoblauchzehe
  • 120 g Kohlrabi (1/2 Knolle)
  • 100 g Karotten/Möhren
  • 1 rote Chilischote
  • 20 g Mu-Err-Pilze
  • 100 g Mungobohnenkeime
  • 2 EL Sesamkernöl
  • Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fischsauce
  • 4 EL Helle Sojasauce

außerdem:

  • Frühlingsrollenteig; wir: 20 Blatt
  • Eiweiß zum Verkleben der Frühlingsrollen *)
  • Öl zum Frittieren

*) streicht man die Kanten/Ränder der Teigblätter mit Eiweiß statt mit Wasser ein, halten diese Nahtstellen besser.

Zubereitung:

Mu-Err-Pilze in warmem Wasser 30 Minuten einweichen; in schmale Streifen schneiden, dabei harte Stielansätze entfernen.
Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck fein würfeln.
Lauchzwiebel in dünne Ringe schneiden.
Ingwer und Knoblauch fein würfeln.
Chilischote längs halbieren, Kerne entfernen, fein würfeln.
Kohlrabi und Karotten/Möhren in feine Stifte („Julienne“) schneiden.

1 EL Sesamkernöl in einem Wok erhitzen und das Dörrfleisch darin anbraten – nicht „ausbraten“, nur „anbraten“.
Dann das Dörrfleisch an den Rand schieben und das Putenhack in den Wok geben; kräftig anbraten, nicht zu oft „rühren“, damit sich eine schöne Kruste bilden kann.
Das Hackfleisch auch nicht zu „klein krümeln“.
Danach das Putenhack ebenfalls an den Rand schieben.
Nochmals Öl in den Wok geben und Ingwer und Knoblauch kurz anbraten; Chili dazu geben und kurz mit braten.
Mit der Sojasauce ablöschen, die Mu-Err-Pilze dazu geben und alles 5 Minuten köcheln lassen.

Lauchzwiebeln, Karotten/Möhren, Kohlrabi und Mungobohnenkeime dazu geben, unterheben.
Mit Chiliflocken, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Fischsauce abschmecken.
Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Den Frühlingsrollenteig aus der Packung nehmen und mit einem gut feuchten Tuch abdecken.
Ein Blatt Frühlingsrollenteig mit der Spitze nach unten auf die Arbeitsfläche legen, restlichen Teig wieder abdecken.
1 bis 1 1/2 Esslöffel der Füllung auf das Teigblatt geben. Die untere Spitze über die Füllung nach oben umschlagen.
Die Seiten zur Mitte hin einschlagen.
Jetzt die Teigkanten mit etwas Eiweiß befeuchten und die Rolle fest aufwickeln. Die Teigspitze gut andrücken.

Auf diese Weise die gesamte Füllung verarbeiten.

Das Öl zum Ausbacken auf 165 Grad erhitzen und die Frühlingsrollen portionsweise darin ausbacken bis sie eine schöne goldene Farbe bekommen – 8 bis 10 Minuten.

Wer es besonders knusprig mag, kann die Frühlingsrollen auch mal 12 Minuten frittieren!

Ein Gedanke zu “Frühlingsrollen mit Putenhack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.