Thit heo quay (knuspriger Schweinebauch auf vietnamesische Art)

Oh ja, mal wieder solch ein Stück knusprigen und saftigen Schweinebauch…
Und damit auch gleich die Auflösung, wofür wir unser „Fünf-Gewürze-Pulver“ gebraucht haben.

Das Originalrezept haben wir bei „hkierey.de“ entdeckt.

Zutaten:

  • 700 g magerer Schweinebauch, ohne Knochen
  • 2 TL Salz (für die Schwarte)
  • 2 TL helle Sojasauce
  • 2 TL Hoisin-Sauce
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 schwach gehäuften TL Salz
  • 1 schwach gehäuften TL Fünf-Gewürze-Pulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1 TL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

1/ Liter Wasser zum Kochen bringen, damit die Schwarte gießen, dabei darauf achten, dass möglichst kein heißes Wasser auf das Fleisch kommt!

Die Schwarte zieht sich dadurch etwas zusammen.

Schwarte danach gut abtrocknen.
Die Schwarte längs im Abstand von etwa 1 bis 1 1/2 cm einschneiden, dabei nicht ins Fleisch schneiden, nur die Schwarte.

Wir verwenden für das Einschneiden von Schwarte u.a. ein Teppichbodenmesser (welches wir natürlich nur in der Küche verwenden).

Den Bauch mit dem Fleisch nach oben legen.
In der Richtung, in der die Rippenknochen verlaufen sind, nun das Fleisch im Abstand von ca. 4 cm einschneiden und zwar so tief, dass bis zur Scharte noch etwa 1 cm Fleisch verbleibt.

Den Knoblauch fein würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.
Knoblauch mit der hellen Sojasauce, Hoisin-Sauce, Ahornsirup, Salz (1 schwach gehäufter TL), frisch gemahlenem Pfeffer und Fünf-Gewürz-Pulver verrühren.
Damit die Fleischseite einstreichen, dabei darauf achten, dass nichts von der Marinade auf die Schwarte gelangt.

Den Bauch nicht der Fleischseite nach unten in eine Auflaufform geben – sollte doch etwas von der Marinade auf die Schwarte gekommen sein, dieses abwischen.
Die Schwarte mit den 2 TL Salz gleichmäßig einreiben.

Abgedeckt 2 Stunden (gerne auch länger) ruhen lassen.

Nun das Salz auf der Schwarte -mit einem Löffel o.ä. – entfernen, darauf achten, dass kein Salz in die Auflaufform fällt.
Die Schwarte mit etwas Küchenkrepp abtrocknen/trocken reiben; danach mit einem TL Sonnenblumenöl einreiben; vorsichtig salzen und pfeffern.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 70 Minuten backen.
Dabei in den letzten 5 – 7 Minuten den Grill (mit hoher Leistung) zuschalten.

Danach das Fleisch aus dem Ofen nehmen und abgedeckt noch 20 Minuten ruhen lassen.

Bei uns gab es dazu „asiatische Zuckerschoten“ (Rezept folgt).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.