Spaghetti Vongole – tradizionalmente

Jugenderinnerungen….nein, keine Kindheits-, Jugenderinnerungen.
Bereits als Jugendlicher hatte ich „meinen Lieblings-Italiener“.
So alle 3 bis 4 Wochen habe ich mir mein Lieblingsessen – Spaghetti Vongole – bei meinem Lieblings-Italiener vom Taschengeld „zusammengespart“.
Noch heute eines meiner absoluten Lieblingsgerichte!

Zutaten:

  • 1 kg Venusmuscheln
  • 1 Chilischote
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Bund glatte Petersilie
  • 10 Kirschtomaten
  • 100 ml Weißwein
  • Fleur de Sel; Alternativ: Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 6 EL Olivenöl – „vom guten“ 🙂

Zubereitung: 

Rezept und Zubereitung Spaghetti siehe >>> hier <<<

Venusmuscheln in kaltem Wasser abspülen/waschen, geöffnete Muscheln entsorgen.
Muscheln in einem Sieb abgießen.

Chilischote von Scheidewänden und Kernen befreien, fein würfeln.
Schalotte und Knoblauch ebenfalls fein würfeln.
Petersilie fein hacken.
Kirschtomaten halbieren.

Wasser für die Spaghetti erhitzen, Salz (wir: Meersalz) dazu geben.

Parallel dazu In einer hohen Pfanne 2 EL Olivenöl – nicht zu heiß – erhitzen und die Schalotte darin 2 Minuten dünsten.
Chili und Knoblauch zufügen, 1 Minute dünsten.
Mit dem Weißwein ablöschen; alles zum Kochen bringen, 1 Minute offen sprudelnd kochen lassen, damit die Flüssigkeit reduziert wird.

Die Muscheln und die Kirschtomaten in die Pfanne geben, bei großer Hitze 3 bis 4 Minuten „schwenken“; alternativ die Muscheln mit einem Bratenwender o. ä. umschichten (von oben nach unten).

1 Minute nachdem die Muscheln in der Pfanne sind, die Spaghetti ins kochende Wasser geben.

Die Spaghetti sollen nicht „al dente“ nur „halb gar“ kochen; sie sollen noch von dem Weißwein-Muschel-Sud in der Pfanne aufnehmen! 

Nach 2 bis 3 Minuten die Spaghetti abgießen, kurz abtropfen lassen und zu den Muscheln in die Pfanne geben.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, das restliche Olivenöl darüber geben und alles noch 2 – 3 Minuten „schwenken“ (alternativ: vorsichtig wenden/rühren).

Mit der Petersilie bestreuen und servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.