Kartoffel-Pilz-Bratwurst-Pfanne

Schon wieder Resteverwertung 🙂
Wir hatten noch Pellkartoffeln, Champignons und Austernseitlinge übrig, also 1 – 2 – 3 in die Pfanne damit.
Dazu noch knusprig gebratene Bratwürstchen, Dörrfleisch, Lauchzwiebeln und ein paar Eier…fertig ist ein tolles Pfannengericht.
Sehr wichtig dabei ist, auf das „f“ in Pfannengericht zu achten, geht das nämlich verloren… 🙂

Zutaten für 2 – 3 Personen:

Zubereitung:

Pellkartoffeln, je nach Größe, evtl. halbieren oder vierteln, in ca. 5 mm-Scheiben schneiden.
Champignons, je nach Größe, halbieren, vierteln, sechsteln, achteln…
Austernseitlinge in mundgerechte Stücke schneiden.
Dörrfleisch (Scheibe von ca. 15 mm) Waagrecht halbieren, dann in 3 mm-Scheiben schneiden.
Lauchzwiebeln in 1 c,-Stücke schneiden.

Wir haben von Anfang an die Pfanne verwendet, in der später alles zusammen gebraten werden kann.

Etwas (~1/2 EL) Schweineschmalz in der Pfanne erhitzen.
Das Dörrfleisch zusammen mit der Bratwurst in die Pfanne geben.
Die Bratwurst beidseitig leicht braun anbraten, aus der Pfanne nehmen, in 7 bis 8 mm-Scheiben schneiden.
Sobald der Speck knusprig ist, diesen aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Die Bratwurstscheiben in die Pfanne geben und die Schnittseiten beidseitig schön braun/knusprig braten; aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Kein neues Fett in die Pfanne geben! Die Champignons in der Pfanne kräftig anbraten bis sie braun sind; aus der Pfanne nehmen.
Nun wieder etwas Schweineschmalz in die Pfanne gegen und die Austernseitlinge zusammen mit den Lauchzwiebeln kurz braten; aus der Pfanne nehmen.
Erneut etwas Schweineschmalz in die Pfanne geben und die Kartoffeln unter gelegentlichem Wenden kräftig braten.
Wenn die Kartoffeln Farbe angenommen haben Dörrfleisch, Bratwurst, Champignons, Austernseitlinge und Lauchzwiebeln zurück in die Pfanne geben.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Wenden – werde das „Schwenken“ von Pfannen beherrscht,sollte lieber „schwenken“! – alles erhitzen.
In der Pfanne 4 „Löcher“ bilden und jeweils 1 Ei hineingeben. Die Eier – nach Belieben – mehr oder weniger stocken lassen.

Die Eier leicht salzen.

Frische glatte Petersilie grob „zerrupft“ oder feine Schnittlauch-Röllchen machen sich hervorragend auf der Pfanne!
Wir hatten leider keines von beiden zur Hand 😦  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.