Erbsenpüree

Schon so oft gehört, gesehen, gelesen aber noch nie gemacht…
Also wurde es Zeit, dass wir uns mal an Erbsenpüree heranwagen 🙂

Zutaten: 

  • 500 g Erbsen
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bio-Zitrone, Schalenabrieb und Saft
  • 2 EL Olivenöl, mild
  • 4 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Von der Zitrone die Schale dünn abreiben, anschl. Zitrone auspressen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen.
Zwiebel darin glasig dünsten.
Knoblauch und Erbsen in den Topf geben und 1 Minute dünsten.
4 EL Wasser, 2 EL Zitronensaft und den Abrieb von etwa der 1/3 bis 1/2 Zitrone dazu geben und alles 1 bis 2 Minuten kochen.
Crème fraîche dazu geben, verrühren und einmal aufkochen lassen.

Mit dem Zauberstab (Schneidstab) pürieren.

Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und bei Bedarf mit Zitronenschalenabrieb und/oder -saft abschmecken.

Bei uns gab es dieses Erbsenpüree zu „Kingklipfilet mit Kokos-Zitronengrassauce“ und Bandnudeln.

3 Gedanken zu “Erbsenpüree

  1. dabrian 8. Januar 2019 / 8:55

    Das klingt lecker! Hast du zufällig ein paar Reste kalt probiert? Ich suche zur Zeit dips und Brotaufstriche, und das klingt, wie ein Kandidat dafür…

    • cahama 9. Januar 2019 / 5:41

      Nein, davon war leider nichts mehr übrig. Ich denke aber, für einen Brotaufstrich müsste man es sehr würzig abschmecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.