Zimtparfait

Und zum Schluss ein leckeres Dessert – bei uns in Form eines leckeren Eises.

Das Rezept zu diesem Zimtparfait haben wir in Margits tollem Blog: „Kochbuch für Max und Moritz“ entdeckt, dort heißt es allerdings „Gefrorenes Zimtsoufflé“ (sorry, „Dank“ DSGVO keine Verlinkung mehr!).
Es hat uns auf Anhieb so gut gefallen, dass wir es als Dessert zu unserem Weihnachtsmenü 2018 auserkoren haben.
Danke Margit, für das tolle Rezept.

Zutaten:

  • 50 ml Milch, 3,5% Fett
  • 1 Zimtstange, aber bitte die „Guten“ aus Ceylon!
  • 1/2 TL Orangenblütenhonig
  • 60 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 200 ml Sahne

Zubereitung:

Zimtstange „zerbröseln“ und zusammen mit der Milch in einen Topf geben.
Erhitzen, einmal richtig aufkochen lassen; Topf vom Herd nehmen, Deckel auf den Topf geben und 30 Minuten ziehen lassen.

Zimt-Milch durch ein Haarsieb in eine Metallschüssel absieben.
Zucker, Honig und Eigelb dazu geben.
Über einem (heißen 🙂 ) Wasserbad mit einem Schneebesen dickschaumig aufschlagen.

Ob die Masse fest genug ist, kann man kontrollieren, indem man die Fingerkuppe hinein taucht und dann sofort an die Lippe hält; fühlt sich die Masse angenehm warm an, ist sie „fertig“.

Dann die Schüssel vom Wasserbad nehmen und in kaltes Wasser stellen. Mit dem Schneebesen langsam weiter rühren bis die Masse wieder abgekühlt ist.

Sahne steif schlagen und unter die Zimtmasse heben.

In Dessertschalen füllen und für mindestens 4 Stunden in den Tiefkühler stellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.