RSS

Lauwarmer Linsensalat mit feinen Gemüsewürfeln

06 Dez

Wir sind nicht nur auf den Hund gekommen (seit nunmehr 12 1/2 Jahren), neuerdings sind wir auch auf die Linsen gekommen.
In den Kindheitserinnerungen verbinden wir Linsen immer und ausschließlich mit „dicker Linsensuppe“…und die ist schon recht „speziell“.
Aber mittlerweile haben wir Linsen auch in vielen anderen Variationen kennen und schätzen gelernt – so wie hier, in diesem feinen Linsensalat.

Zutaten:

  • 200 g Beluga-Linsen
  • 380 ml Wasser
  • 1 + 1 EL Butter
  • 1 Schalotte
  • 75 g Rote Beete
  • 100 g Karotte
  • 60 g Stangensellerie
  • 75 ml Weißwein
  • 4 EL Cidre-Essig, alternativ: Weißweinessig
  • 1/2 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Chiliflocken, frisch gemahlen
  • 4 Lauchzwiebeln

Zubereitung:

1 EL Butter in einem Topf erhitzen.
Die Beluga-Linsen dazu geben und kurz durchschwenken.
Mit dem Wasser ablöschen, alles wieder zum Kochen bringen, Deckel auflegen und Hitze so weit reduzieren, dass es nur noch schwach kocht.
Die Linsen in etwa 20 Minuten weich kochen.

In der Zwischenzeit Stangensellerie entfädeln.
Stangensellerie, Rote Beete und Karotte in feine Würfel („Brunoise“) schneiden.
Schalotte fein würfeln.

In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen.
Bei nicht zu großer Hitze die Schalotte darin anschwitzen.
Stangensellerie-, Rote Beete- und Karottenwürfel dazu geben und kurz (2 Minuten) mit dünsten.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Mit dem Weißwein ablöschen.
Alles erhitzen und ohne Deckel ca. 6 bis 8 Minuten dünsten – das Gemüse soll noch ordentlich „Biss“ haben.
Vom Herd nehmen.
Cidre-Essig, Zucker, Sonnenblumenöl und Chiliflocken dazu geben und verrühren.

Am Ende der Garzeit sollte alles Wasser bei den Linsen verkocht sein!
Ansonsten Deckel abnehmen und Flüssigkeit verdampfen/verkochen lassen!
Linsen vom Herd nehmen und einige Minuten abkühlen lassen.

Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.

Topfinhalt (Linsen) und Pfanneninhalt (Gemüse) in eine Schüssel geben.
Lauchzwiebelringe dazu geben und alles mischen.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer, evtl. auch mit Essig und Chiliflocken, abschmecken.

Bei uns gab es diesen lauwarmen Linsensalat mit feinen Gemüsewürfeln zu einem Thunfischsteak

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: