Kartoffel-Wurst-Eintopf

Ja ist denn schon wieder Winter?
NEIN, es ist noch Herbst und genau deshalb gibt es jetzt diese herrlichen Eintöpfe 🙂

Zutaten:

Zubereitung:

Dörrfleisch in 1 cm-Würfel schneiden.
Zwiebel halbieren, längs in 3 bis 4 mm dicke Scheiben schneiden.
Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
Tomaten halbieren, Stielansatz entfernen, grob würfeln

In einem Topf das Olivenöl erhitzen.
Bei starker Mittelhitze die Dörrfleischwürfel anbraten.
Wenn das Dörrfleisch beginnt Farbe anzunehmen, die Hitze etwas reduzieren und die Zwiebelscheiben dazu geben.
Braten bis die Zwiebeln glasig sind.
Wurzelgemüse, Knoblauch und Tomatenmark dazu geben und 1 bis 2 Minuten mit rösten.
Mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen.
Paprikamark, Tomaten, Thymian, Majoran, Lorbeerblatt und Apfelessig in den Topf geben.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Alles zum Kochen bringen, Deckel auflegen, Hitze soweit reduzieren, dass es nur noch sanft köchelt.
12 bis 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln in 1 1/2 cm-Würfel schneiden.
Paprika in 1 1/2 cm-Stücke schneiden.

Kartoffeln und Paprika in den Topf geben, umrühren und alles wieder zum Kochen bringen.
Mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind – ca. 15 Minuten.

In dieser Zeit das Mehl mit der Sauren Sahne verrühren und die Cabanossi in 5 mm Scheiben schneiden.

Wenn die Kartoffeln gar sind, die Saure Sahne in den Eintopf rühren, einmal aufkochen lassen.
Vom Herd nehmen, die Cabanossi in den Topf geben, unterheben, Deckel schließen und 4 bis 5 Minuten ziehen lassen.

Abschmecken und servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.