Apfel-Grießkuchen

Ach wie schön, dass wir noch viele eingelagerte Äpfel haben…
Und ihr wisst ja: „an apple a day keeps the doctor away“.
Ein Apfel am Tag…das sind ja mindestens 4 Stücke von diesem Kuchen! 🙂

Das Rezept haben wir bei „Essen&Trinken“ entdeckt.

Zutaten für ein Blech von 34 x 40 cm

Kuchen:

  • 6 Äpfel à 150 g, wir: Kaiser Wilhelm-Apfel
  • 90 g Butter
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 3 Eier, Gr. „L“
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Honig
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 TL Orangenschale
  • 375 g Sahne-Joghurt, 10% Fett
  • 300 g feiner Hartweizengrieß
  • 3 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Orangensaft

Tränke:

  • 150 ml Orangensaft
  • 75 g Zucker
  • 50 g Honig

Zum Bestäuben:

  • 2 EL Puderzucker

Zubereitung

Kuchen:

Äpfel schälen, vierteln und entkernen; auf der gewölbten Seite rautenförmig einschneiden.
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Butter zerlassen (Mikrowelle).

Eier, Zucker und Salz dickschaumig aufschlagen.
Restlichen Zutaten unterrühren.

Backblech einfetten und den Teig darauf verteilen, glatt streichen.
Die Äpfel mit der Wölbung nach oben in den Teig setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze 35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Orangensaft Zucker und Honig in einen Topf geben.
Erhitzen und offen 5 Minuten köcheln lassen.

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen holen, mehrfach mit einem Zahnstocher einstechen.
Den Sirup mit einem Löffel über den Kuchen verteilen.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

2 Gedanken zu “Apfel-Grießkuchen

  1. Ulrike 11. November 2018 / 12:55

    Hallo,
    was ist mit feinem Grieß gemeint? Italienischer für Nudeln oder der gemeine deutsche?
    Wie ist die Konsistenz, eher wie Grießschnitte oder doch wie Kuchen?

    Lieben Gruß Ulrike

    • cahama 12. November 2018 / 5:45

      Hallo Ulrike,
      wir haben den Hartweizengrieß verwendet, den man auch für Grießbrei nimmt.
      Die Konsistenz ist wie Kuchen mit gemahlenen Nüssen.
      Gruß
      Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.