RSS

Zucchini „Spreewälder Art“

18 Okt

Inspiriert durch die Senf-Gurken „Spreewälder Art“ und getrieben von der überreichlichen Zucchiniernte im Garten, kam uns die Idee, die Zucchini auf eben diese „Spreewälder Art“ zuzubereiten.

Zutaten für 5 Gläser:

  • 2,5 kg Zucchini (netto 1,5 kg)
  • 75 g Zucker
  • 40 g Senfkörner
  • 150 ml Weißweinessig
  • 36 g Salz
  • 130 g Zwiebeln

Zubereitung:

Zucchini schälen, halbieren und das weiche innere Fruchtfleisch samt Kernen herauskratzen.
Zucchinihälften quer in ca. 2 cm breite Stücke schneiden.

Zwiebeln halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden.

Zucchinistücke, Zwiebeln, Senfkörner, Essig, Salz und Zucker in eine Schüssel geben und gut mischen.

Abdecken und die Zucchinistücke ca. 5 Stunden Saft ziehen lassen.

Danach alles in vorbereitete Twist-off-Gläser füllen.

Ränder mit einem Blatt Küchenrolle sauber und trocken machen.
Gläser mit Twist-off-Deckeln verschließen.

Auf den Boden eines ausreichend großen Topfes entweder ein „Kuchengitter“ o.ä. oder ein kochfestes Geschirrtuch legen.
Darauf die Gläser stellen, sie dürfen sich nicht berühren; soviel temperiertes Wasser in den Topf geben, dass die Gläser zu 2/3 im Wasser stehen.

Wasser erhitzen und die Gläser bei 80 Grad 20 Minuten sterilisieren.

Entweder die Gläser im Wasserbad erkalten lassen oder aber diese aus dem heißen Wasser nehmen, dabei – und das ist wichtig – den Deckel (egal ob Twist-off-Gläser oder normale Weck-Gläser) nicht berühren!  

Die Zucchini sollten 2 bis 3 Wochen im Glas reifen bevor man sie verkostet.

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: