Auberginen-Chorizo-Pfanne mit Risoni

Was für ein herrliches Pastagericht!
Da möchte man sich am liebsten „hineinsetzen“ 🙂
Inspiriert von den „Linguine mit gegrillter Aubergine und Chorizo“, haben wir dieses Gericht, nicht nur in Bezug auf die Nudelsorte, etwas abgewandelt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Risoni
  • 750 g Auberginen; wir: 2 Auberginen Galine und 1 Aubergine „Rania“
  • 3 – 4 EL Olivenöl, mild
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoni
  • 2 EL eingelegte, getrocknete Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 g Chorizo fresco (bratwurstartige spanische Paprikawurst)
  • 800 g gehackte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • evtl. etwas vom Nudelkochwasser

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Von der Chorizo die Haut abziehen, längs vierteln  und  ca. 1 cm Stücke schneiden.
Peperoni von Kernen und Trennwänden befreien und fein würfeln.
Eingelegten Tomaten fein würfeln.

In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Chorizowürfel darin leicht knusprig braten.
Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Die Zwiebel in die Pfanne geben und leicht braun anbraten.
Knoblauch und Tomatenmark dazu geben und eine Minute braten.
Die gehackten Tomaten, eingelegte Tomaten und Peperoni dazu geben.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Bei sanfter Hitze köcheln lassen – ca. 20 bis 25 Minuten.
Am Ende sollte die Sauce sämig sein.

In der Zwischenzeit die Risoni in Salzwasser garen; idealerweise so, dass sie gar sind, wenn die Sauce fertig ist 🙂

Auberginen in 1,5- bis 2 cm-Würfel schneiden.
Eine zweite Pfanne erhitzen, 1 EL Olivenöl hinein geben und die Auberginenwürfel bei großer Hitze braten, dabei häufiger wenden.
Nach Bedarf das restliche Olivenöl nach und nach dazu geben.
Die Auberginenwürfel braten bis sie gar sind, ~ 8 bis 10 Minuten.

Chorizo wieder in die Pfanne mit der Tomatensauce geben, kurz erhitzen.

Risoni abgießen, dabei etwas vom Nudelwasser auffangen.

Auberginenwürfel nun zusammen mit den Risoni in die Tomatensauce, vorsichtig untermischen.

Abschmecken, falls erforderlich etwas vom Nudelkochwasser dazu geben.

Auf Tellern anrichten und servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.