RSS

Zwetschgen traditionell einkochen

09 Okt

Der Herbst ist nun mal die Zeit, in der die Vorräte für den Winter angelegt werden, nicht nur bei Maus, Eichhörnchen und Co., nein, auch bei uns 🙂

Zutaten:

  • 5 kg Zwetschgen
  • 1,25 l Wasser
  • 1,25 kg Zucker

Zubereitung:

Gläser und Deckel vorbereiten und bereit stellen.
Wir haben Bügelschluss-Gläser verwendet.

Die Zwetschgen waschen, abreiben, halbieren und entsteinen.
Die Zwetschgen nun möglichst eng in die Gläser schichten.

Wasser und Zucker in einem großen Topf aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat.
Den Zuckersirup über die Zwetschgen in die Gläser gießen.

Die Gläser sollten bis max. 1 cm unter den Rand befüllt werden.

Die Glasränder mit einem Küchentuch säubern und verschließen.

In einen hohen Topf ein Kuchengitter o.ä. oder aber ein kochfestes Küchenhandtuch auf den Boden legen.
Die Gläser in den Topf stellen.
So viel Wasser einfüllen, dass die Gläser zu etwa 2/3 im Wasser stehen.
Nun das Wasser auf 75 Grad erhitzen.
Die Gläser 30 Minuten im 75 Grad heißen Wasser sterilisieren.

Entweder die Gläser im Wasserbad erkalten lassen oder aber diese aus dem heißen Wasser nehmen, dabei – und das ist wichtig – den Deckel (egal ob Twist-off-Gläser, Bügelverschluss-Gläser oder normale Weck-Gläser) nicht berühren!  

 
2 Kommentare

Verfasst von - 9. Oktober 2018 in Konservieren/Haltbar machen

 

Schlagwörter: , , , , ,

2 Antworten zu “Zwetschgen traditionell einkochen

  1. Ulrike

    10. Oktober 2018 at 21:58

    Wie jetzt? Bis auf 90° aufheizen und dann auf 75° fallen lassen? So hab ich das bisher nie gemacht. Bleiben die Zwetschgen dann fester?
    Liebe Grüße
    Ulrike

     
    • cahama

      11. Oktober 2018 at 7:47

      Hallo Ulrike,
      sorry wegen der Verwirrung und danke für den Hinweis.
      Da hat jemand beim Kopieren nicht aufgepasst.
      Die Zwetschgen werden bei durchgehend 75 Grad sterilisiert!
      Habe es oben korrigiert.
      …aber schön zu wissen, dass jemand den Text aufmerksam liest 🙂
      Viele Grüße
      Haald

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: