Wassermelonen-Gazpacho

Dieses „Süppchen“ haben wir Mitte der Woche gemacht, als es noch richtig heiß war (37 Grad).
Da kam es genau recht: kühl, erfrischend und leicht.

Die Anregung zu diesem Gazpacho haben wir bei „Springlane.de“ entdeckt.

Zutaten für 1 1/4 Liter:

  • 1.200 g Wassermelone, Bruttogewicht, mit Schale
  • 280 g Fleischtomaten, vollreif; wir: Marmande
  • 250 g Gurke; wir: Landgurke „Sonja“
  • 1 rote Zwiebel; wir: Winterzwiebel „Electric“
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 15 Blätter Basilikum
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 EL Sherryessig
  • 1 EL Olivenöl, mild
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Chiliflocken, gemahlen

außerdem:

Zubereitung:

Fleisch der Wassermelone aus der Schale lösen und grob zerkleinern.
Tomate häuten (Haut anritzen, 10 Sekunden in kochendes Wasser geben, eiskalt abschrecken,  Haut abziehen); Stielansatz entfernen,  grob zerkleinern.
Gurke schälen, Steil- und Blütenansatz entfernen, grob zerkleinern.
Zwiebel schälen, grob würfeln.

Wassermelone, Tomate, Gurke und Zwiebel zusammen mit den restlichen Zutaten  – mit Ausnahme des Basilikums – in einen hohen Messbecher geben und mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.
Alternativ kann man auch einen Mixer verwenden.

... oder, wer ganz „up to date“ sein will, verwendet dafür einen „Food Processor“ 🙂

Basilikum fein hacken und unter die Gazpacho rühren.

Rote Beete mittels eines Spiralschneiders zu (nicht zu langen 🙂 ) Gemüsespiralen verarbeiten.

Die in Teller oder Schalen füllen und mit den Wassermelonenwürfeln und den Roten Beeten-Spiralen dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.